+++ Eilmeldung +++

News-Ticker zu Sondierungen

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - Seehofer dankt Merkel

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - Seehofer dankt Merkel

Iran entlässt Französin Clotilde Reiss aus Haft

+
Iran entlässt Französin Clotilde Reiss aus Haft.

Paris - Die Französin Clotilde Reiss ist mehr als sechs Wochen nach ihrer Festnahme im Iran unter Auflagen aus der Haft entlassen worden.

Präsident Nicolas Sarkozy habe mit der jungen Frau telefoniert, teilte der Élyséepalast am Sonntagabend in Paris mit. Es gehe ihr gesundheitlich gut, hieß es. Reiss werde vorläufig in der französischen Botschaft in Teheran untergebracht. Sie dürfe das Land erst nach Abschluss des Prozesses verlassen. Sarkozy dankte der Europäischen Union und Syrien für ihre Unterstützung.

Lesen Sie auch:

Inhaftierte Französin belastet Verhältnis zum Iran

Die Höhe der Kaution war zunächst nicht bekannt. “Wir sind sehr glücklich“, sagte ihr Vater Rémi Reiss, der direkt nach der Freilassung mit seiner Tochter telefoniert hat. “Es ist ein großes Ereignis für uns. Jetzt werden wir alles tun, damit sie definitiv freigelassen wird“, fügte er hinzu. Sarkozy lobte ihren Mut und ihre Haltung, mit der sie die Haft überstanden habe.

Frankreich fordere weiterhin, dass der Prozess gegen Reiss und die franko-iranische Botschaftsmitarbeiterin Nazak Afshar schnellstens eingestellt werde. Der Prozess sei in keiner Weise zu rechtfertigen, betonte der Élysée. Die iranische Regierung wirft Reiss Spionage und Verwicklung in die Proteste gegen den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad vor.

Die junge Französischlehrerin hatte nach dessen umstrittener Wiederwahl am 12. Juni an Demonstrationen teilgenommen. Zudem wurde ihr vorgeworfen, einen Bericht an die Botschaft geschickt zu haben. Reiss war am 1. Juli kurz vor ihrer geplanten Ausreise auf dem Flughafen von Teheran festgenommen worden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser