In Innsbruck zum Ausziehen gezwungen

Trio erpresst 17-Jährigen mit Nacktaufnahmen

Innsbruck - Ein kurioser Fall beschäftigt derzeit die Polizei in Innsbruck. Dort hat eine Gruppe einen 17-Jährigen gezwungen, sich nackt auszuziehen, und das gefilmt. Anschließend wollten sie Geld von ihm.

Am Nachmittag des 16. Julis wurde bekannt, dass ein 17-jähriger Österreicher von einem ihm unbekannten Mann mit ausländischem Akzent zur Herausgabe eines niederen dreistelligen Euro-Betrags erpresst werde.

Am Tag zuvor zwang ihn der unbekannte Täter, der sich in Begleitung von zwei weiteren Männern befand, sich am Innufer nackt auszuziehen. Dieser Vorgang wurde vom "Haupttäter" gefilmt und der 17-Jährige im Anschluss mit der Veröffentlichung des Videos im Internet bedroht, sollte er den entsprechenden Betrag nicht übergeben.

Durch die umfangreichen Ermittlungen der Beamten der Polizeiinspektion Innsbruck-Innere Stadt konnte ein 20-jähriger Mann aus Russland als "Haupttäter" ermittelt werden. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Presseaussendung der Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT