Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bus mit Hochzeitsgesellschaft verunglückt: 17 Tote

Peshawar - Ein Bus mit einer Hochzeitsgesellschaft ist in Nordwesten Pakistans in einen Kanal gestürzt und hat mindestens 17 Menschen in den Tod gerissen.

Elf weitere wurden am Samstag noch vermisst, wie die Polizei mitteilte. Unter den Toten waren neun Frauen und fünf Kinder.

Alle Opfer waren den Angaben zufolge Angehörige der Braut, die in die Stadt Mardan unterwegs waren. Der Bus kam demnach auf regennasser Fahrbahn von einer schmalen Straße ab. Rettungskräfte waren am Samstag noch dabei, Opfer zu bergen.

In Pakistan gilt der Straßenverkehr als sehr gefährlich. Sowohl die Fahrzeuge als auch die Straßen sind in schlechtem Zustand, und Verkehrsregeln werden wenig beachtet.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare