Bauernkalender-Models: Wer geht denn so in den Stall?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Derzeit werden die Models für den Deutschen Bauernkalender 2012 gesucht. Manche Kandidatinnen kann man sich in ihren Outfits aber nur schwer bei der Stallarbeit vorstellen. Alle Bilder:

Der deutsche Bauernkalender ist wieder auf der Suche nach hübschen "Landmädels" aus ganz Deutschland. Bewerben kann man sich ab 16, nach oben gibt es keine Altersgrenze. "Schönheit ist bekanntlich eine Frage der inneren Einstellung", betonen die Produzenten auf der Homepage www.deutscherbauernkalender.de.

Wichtig ist laut den Machern des Kalenders der "nachweisbare Bezug zum Landleben". Die Produzenten heben extra hervor: "Wer nur gerne Ferien im Stroh macht, aber sonst keinen Bezug zum Land hat, wäre im deutschen Bauernkalender fehl am Platz."

Interessant. Denn wer sich das Fotos so mancher Bewerberin ansieht, steht unweigerlich vor der Frage: Wer geht eigentlich so in den Stall? Melanie Zier aus Brandenburg hat sich in knallenger Lederhose, Stiefeln mit Mörder-Absätzen und rosa BH ablichten lassen. Läuft sie etwa auf dem Feld so gestylt herum, damit die ostdeutsche Dorfjugend mit Stielaugen am Zaun steht? Tattoo-Mädel Karina Ladwig aus Mecklenburg-Vorpommern kann man sich in ihrem Bewerbungs-Outfit auch schwerlich auf dem Traktor vorstellen. Siezeigt sich recht offenherzig in einer pinken Corsage mit farblich passendem Slip und schwarzen High Heels.

Aber dann gibt's ja noch Kandidatinnen wie Franziska-Vanessa Mol aus Baden-Württemberg. Auf ihrem Bewerbungs-Bild zeigt sie sich in Jeans-Hot-Pants, Stiefeln und einem Flanellhemd. Ein echtes Cowgirl aus dem Ländle... 

Der Deutsche Bauernkalender soll sich an der großen Kunst orientieren. Gemälde großer Meister aus dem deutschsprachigen Raum, wie Otto Mueller, Albert Anker oder Egon Schiele, dienen Machern als Inspiration für ihre modernen Kalenderbilder. Die Produzenten wollen sich an der Frage orientieren: "Wie würden diese Maler den deutschen Bauernkalender fotografieren, wenn sie heute leben und als Fotografen arbeiten würden?"

Heiße Bewerberinnen für den Deutschen Bauernkalender

Heiße Bewerberinnen für den Deutschen Bauernkalender

Mit einer Auflage von 9'999 Stück wird der deutsche Bauernkalender nach der Erstauflage 2011 wieder erscheinen. Seit sieben Jahren gibt es das Schweizer Vorbild mit einer Girls-Edition sowie einer Boys-Edition. Bis zu drei Millionen Menschen sehen jedes Jahr die Kalenderbilder in Presse und Fernsehen.

2009, 2010 und auch 2011 gewann der Bauernkalender in den USA Gold- und Silbemedaillen der Calendar Marketing Association – und zwar in den Kategorien „Best Glamour Photography“ und „Beste Schriftwahl“.

Die Macher beronen: "Der deutsche Bauernkalender ist nicht nur bei der Landbevölkerung gerne gesehen, zu den Kunden gehören auch Städterinnen und Städter."

So sexy sind die österreichischen Jungbäuerinnen

So sexy sind die österreichischen Jungbäuerinnen

Anmelden können sich Bäuerinnen und Landwirtinnen oder allgemein Mädchen mit einer engen Beziehung zum Landleben auf www.deutscherbauernkalender.de Einsendeschluss ist der 15. Mai 2011.

Die Girls im deutschen Bauernkalender - und ihre Schweizer

Die Wanne ist voll! Sexy Girls im Schweizer Bauernkalender

fro

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser