Goethe-Chef rät Deutschen zu chinesischer Frau

Frankfurt/Main - Um so schnell wie möglich Millionen zu verdienen, sollte ein deutscher Mann sich am besten eine chinesische Ehefrau suchen.

Das hat jedenfalls der Chef der Goethe-Institute in China, Michael Kahn-Ackermann, den Zuhörern am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse geraten. “Chinesinnen sind zielstrebiger und härter“, sagte Kahn-Ackermann bei einer Diskussion über kulturelle Missverständnisse zwischen Europa und China.

Europäer, die eine Beziehung mit einer Chinesin eingingen, würden davon häufig überrascht. So glaubten Deutsche auf Brautschau in Fernost zumeist, dass die Asiatinnen wegen ihrer zarten Haut äußerst sanftmütig seien, sagte der Goethe-Vertreter.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser