Frau von Terrorführer Noordin festgenommen

+
Das Restaurant des Ritz-Carlton-Hotels wurde komplett zerstört.

Jakarta - Nach den Selbstmordanschlägen auf zwei Luxushotels in Jakarta hat die Polizei laut Medienberichten eine Frau des mutmaßlichen Drahtziehers Noordin Top festgenommen.

Lesen Sie hierzu auch:

Jakarta: Anschläge auf Luxushotels - Neun Tote

Ariana Rahma sei von Angehörigen einer Antiterror-Einheit festgesetzt worden, meldeten die indonesischen Fernsehsender TVOne und MetroTV am Mittwoch ohne Quellenangabe. Sie solle von der Polizei in Jakarta vernommen werden. Der Malaysier Noordin ist einer der meistgesuchten mutmaßlichen Terroristen in Südostasien. Er gilt als Hintermann der Anschläge vom vergangenen Freitag auf die Hotels Ritz-Carlton und Marriott, bei denen sieben Menschen getötet und mehr als 50 verletzt wurden. Noordin schloss sich 1998 dem Terrornetzwerk Jemaah Islamiya an.


Terroranschläge in Jakarta

Terroranschläge in Jakarta
Bombenexplosion in Jakarta: Vom Ritz Carlton Hotel steigt Rauch auf. © dpa
Terroranschläge in Jakarta
Auch im Marriott-Hotel explodierte eine Bombe. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Ein Sicherheitsangesteller inspiziert den Schaden des Ritz. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Das Restaurant des Ritz ist völlig zerstört. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Ein Bombenspezialist im Hotel. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Unzählige Polizisten sind vor Ort. © dpa
Terroranschläge in Jakarta
Sie prüfen den Schaden nach der Explosion. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Die Polizisten führen Hotelgäste nach draußen. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Hotelangestellte des Ritz vor dem Gebäude. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Verletzte Angestellte werden unweit des Hotels medizinisch versorgt. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Hotelgäste verlassen das Hotel nach den Bombenanschlägen eilends. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Auf einem Grünstreifen versammeln sich Angestellte und Gäste. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Polizisten riegeln das Ritz ab. © ap
Terroranschläge in Jakarta
So auch das Marriott. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Ein bewaffneter Polizist vor dem Ritz. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Ein Bombenspezialist nähert sich dem Ritz. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Verlassen liegt das Ritz nach den Bombenanschlägen da. © ap
Terroranschläge in Jakarta
Ein verletztes Opfer wird von Polizisten evakuiert. © dpa
Terroranschläge in Jakarta
Polizisten vor dem Absperrband des Ritz. © dpa
Terroranschläge in Jakarta
Polizeiansatz vor dem Marriot. © dpa
Terroranschläge in Jakarta
Indonesische Helfer helfen einem Verletzten. © dpa

Im Zusammenhang mit den Anschlägen auf die beiden Hotels haben die Ermittler eine Splittergruppe der Organisation im Visier. Die Polizei veröffentlichte am Mittwoch auch Phantombilder der zwei mutmaßlichen Selbstmordattentäter. Die Ermittler erhoffen sich davon weitere Hinweise auf die Drahtzieher.

ap

Kommentare