+++ Eilmeldung +++

Große Trauer

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Franzose fliegt im Ballon über den Nordpol

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Abenteurer und Arzt Jean-Louis Etienne.

Longyearbyen/Paris - Der französische Abenteurer Jean-Louis Etienne will als erster Mensch allein in einem Ballon den Nordpol überqueren. Er will auch wissenschaftliche Daten sammeln.

Der 63-Jährige startete Anfang der Woche auf der zu Norwegen gehörenden Insel Spitzbergen zu dem Weltrekordversuch. Läuft alles nach Plan, wird er für die 3500 Kilometer lange Strecke sieben bis zehn Tage brauchen. Ziel ist nach der Nordpol-Überquerung Alaska.

Informationen über Jean-Louis Etiennes Abenteuer gibt's auf seiner Website.

“Das ist die ganz große Stille jetzt“, kommentierte Etienne kurz nach dem Start bei Longyearbyen über Funk. Die Eislandschaft sei großartig. Als Luftschiff nutzt der studierte Mediziner eine Mischung aus Heißluft- und Gasballon. Während der Fahrt will Etienne Daten über die Kohlendioxidkonzentration in der Luft und über das Magnetfeld der Erde sammeln. Sie sollen französischen Forschungsinstituten zur Verfügung gestellt werden.

Die erste Nordpol-Überquerung in einem Ballon gelang 1926 Umberto Nobile, Roald Amundsen und Lincoln Ellsworth. Sie überfuhren am 12. Mai in einem von Nobile entworfenen Luftschiff von Spitzbergen aus den Nordpol. Es wäre sogar die erste Nordpol-Überquerung überhaupt gewesen, wenn dem Luftschiff nicht der Amerikaner Richard Byrd im Flugzeug, ebenfalls von Spitzbergen aus, um drei Tage zuvorgekommen wäre.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser