Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf offener Straße

Jugendliche erstechen 17-jährigen Schüler in Paris

Paris - Bei einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen in Paris ist ein Schüler am Montag auf offener Straße erstochen worden.

Der 17-jährige Gymnasiast wurde um die Mittagszeit in der Nähe seiner Schule im Osten der französischen Hauptstadt von mehreren Jugendlichen angegriffen, wie aus übereinstimmenden Quellen bekannt wurde. Aus Polizeikreisen hieß es, die Angreifer hätten mindestens einmal zugestochen und ihr Opfer verletzt am Boden liegend zurückgelassen.

Die Rettungskräfte konnten dem Jungen nicht mehr helfen. Die Hintergründe der Tat, die sich unweit des berühmten Friedhofs Père Lachaise ereignete, waren zunächst unklar.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Kommentare