Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hagen

Fahrerflucht-Entschuldigung auf Serviette: «Knapp bei Kasse»

Das Opfer - eine 43-Jährige Opel-Fahrerin - übergab die Entschuldigungs-Serviette der Hagener Polizei. Foto: N.A./Polizei Hagen/dpa
+
Das Opfer - eine 43-Jährige Opel-Fahrerin - übergab die Entschuldigungs-Serviette der Hagener Polizei. Foto: N.A./Polizei Hagen/dpa

Hagen (dpa) - Ein unbekannter Autofahrer hat in der Ruhrgebietsstadt Hagen ein parkendes Auto angefahren, Fahrerflucht begangen - und eine ungewöhnliche Botschaft hinterlassen.

Eine beschriftete Serviette an der Windschutzscheibe des beschädigten Wagens mit den Worten «Sorry! Musste ausweichen und bin knapp bei Kasse».

Das Opfer - eine 43-Jährige Opel-Fahrerin - übergab die Serviette der Polizei. Wie die Behörde am Montag mitteilte, muss sich die Fahrerflucht am Samstag zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr ereignet haben. Die Beamten suchen jetzt nach Zeugen.

Mitteilung

Kommentare