Explosion vor Afghanistan-Konferenz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kabul - Kurz vor Beginn der internationalen Konferenz zur Zukunft Afghanistans ist die Hauptstadt Kabul von einer Explosion erschüttert worden. Es gibt aber schon Entwarnung.

Es habe sich jedoch nicht wie zunächst befürchtet um einen Anschlag gehandelt, sondern um einen Unfall, teilte das Innenministerium am Dienstagmorgen mit. In einem nördlichen Vorort sei eine altes Artilleriegeschoss explodiert. Den Angaben zufolge wurden dabei drei Jugendliche verletzt.

Am Montag hatte es in der Nähe des Flughafens vier Detonationen gegeben. Offensichtlich wurde niemand verletzt. Die radikal-islamischen Taliban erklärten, sie hätten vier Raketen abgefeuert. Vor Beginn der Afghanistan-Konferenz waren die ohnehin massiven Sicherheitsvorkehrungen in Kabul weiter verstärkt worden. An der Konferenz nehmen hochrangige Delegationen aus mehr als 70 Ländern teil. Deutschland wird von Außenminister Guido Westerwelle vertreten, auch US-Ressortchefin Hillary Clinton wird dabei sein.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser