Der Besitzer hatte eine ganz dumme Idee

Autsch! Bulldogge beißt Mann Penis und Hoden ab

+
  • schließen

Edinburgh - Diese Story aus Schottland tut schon beim Lesen weh: Eine Bulldogge hat ihrem Besitzer den Penis und die Hoden abgebissen und damit schwer verletzt.

Der Vorfall liegt inzwischen bereits einen Monat zurück. Doch jetzt hat die Polizei dazu neue Erkenntnisse veröffentlicht, wie die Bild-Zeitung nun berichtet. Demnach hatte eine ganz und gar dämliche Idee des Besitzers wohl dazu geführt, dass der Hund zubiss: Der Mann hatte nämlich seinen Intimbereich mit Erdnussbutter eingeschmiert. Laut dem Bericht wollte der Mann die Old English Bulldogge - die Rasse gilt eigentlich als gutmütig - zum Ablecken bewegen. Dabei kam es zu den folgenschweren Bissen.

Als der 22-Jährige gefunden wurde, lag er bewusstlos in einer Blutlache. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht und dort laut Bild in ein künstliches Koma versetzt. Der Hund kam nach dem Drama ins Tierheim, wurde aber inzwischen eingeschläfert. Auch die Londoner Zeitung "Times" hatte über den Fall berichtet.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser