Bush und Clinton in Haiti

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bill Clinton

Port-au-Prince - Die amerikanischen Expräsidenten George W. Bush und Bill Clinton haben gemeinsam Erdbebenopfer in Haiti besucht.

Sie besichtigten am Montag eine Zeltstadt mit 60 000 Obdachlosen in Port-au-Prince, das „Champ de Mars“. Auf einer Pressekonferenz mit Präsident Rene Preval sagte Bush, er sei erschüttert vom Ausmaß der Zerstörungen.

„Hoffentlich wird unser Besuch die Menschen daran erinnern, dass Haiti Hilfe braucht“, sagte Bush. Bei den Erdbeben am 12. Januar kamen etwa 230 000 Menschen ums Leben.

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser