Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hai beißt Surfer Bein ab

San Francisco - Ein Hai hat in Kalifornien einen Surfer angegriffen und ihm das Bein abgebissen. Der Mann (19) konnte noch von Freunden an den Strand gerettet werden, erlag dort allerdings seinen schweren Verletzungen.

Das 19-jährige Opfer wurde Augenberichten zufolge rund 100 Meter vom Strand entfernt von seinem Brett gezerrt. Das Tier habe dem 19-Jährigen ein Bein abgebissen, sagte der Sheriff des Bezirks Santa Barbara der Zeitung “Lompoc Record“ zufolge. Der Bodyboarder wurde demnach von einem befreundeten Surfer an den Strand gebracht, wo er verblutete. Sein Body- Boarding-Brett wies eine große Bissspur auf.

Die gefährlichsten Strände der Welt

Fotos

Der Unfall ereignete sich im Bezirk Santa Barbara, nahe des Militärstützpunktes Vandenberg Air Force Base. Drei Strände wurden vorübergehend für den Badebetrieb gesperrt. In der Nähe des Unglückortes hatte ein Hai im September 2008 das Brett eines Surfers erwischt, doch niemand wurde verletzt. An einem benachbarten Strand war es 2003 zu einer tödlichen Attacke auf einen Wellenreiter gekommen. Seit den 50er Jahren wurden vor der kalifornischen Küste rund ein Dutzend tödliche Angriffe verzeichnet.

dpa/dapd

Rubriklistenbild: © AP

Kommentare