Ausbilder der Sauerland-Terroristen getötet

+
Eine Drohne hat bei einem US-Luftangriff die Rakete abgeschossen, die den Terror-Anführer getötet hat.

Islamabad - Najmiddin Jalolov hatte die Terroristen der Sauerland-Gruppe ausgebildet und zu Anschlägen in Deutschland beauftragt. Bei einem US-Luftangriff wurde der Terror-Anführer jetzt in Pakistan getötet.

Lesen Sie dazu auch:

Sauerland-Gruppe warb Terror-Nachwuchs an

Bei einem US-Luftangriff im Nordwesten Pakistans ist nach pakistanischen Geheimdienstangaben zu Wochenbeginn der ranghohe Anführer der Terrorgruppe Islamische Dschihad-Union (IJU), Najmiddin Jalolov, ums Leben gekommen. Im Auftrag der IJU soll die Sauerland-Gruppe Anschläge in Deutschland geplant haben. Vier mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppe wird derzeit vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht der Prozess gemacht.

Bilder vom Prozess

Die Bilder vom Terrorprozess gegen die Sauerlandgruppe

Wie ein pakistanischer Geheimdienstmitarbeiter, der anonym bleiben wollte, am Freitag mitteilte, wurden der Usbeke Jalolov sowie drei weitere ausländische Extremisten bei dem Angriff am vergangenen Montag getötet. Den Angaben zufolge, waren die Männer im Stammesgebiet Nord-Waziristan unterwegs, als ihr Fahrzeug von einer Rakete zerstört wurde. Das Geschoss sei von einer Drohne - einem unbemannten Flugzeug - abgefeuert worden.

Weiter sagte der Geheimdienstmitarbeiter, Jalolov habe sich seit etwa drei Jahren in den Stammesgebieten an der Grenze zu Afghanistan aufgehalten und dort ein Ausbildungslager der Extremisten geleitet. In dem Camp sollen sich zuletzt auch mindestens drei Deutsche aufgehalten haben. Einzelheiten nannte er nicht.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser