Arbeitsunfall in Braunau am Inn

Landwirt (83) gerät in Maishäcksler - Hubschrauber im Einsatz

Braunau am Inn - Zu einem schweren Unfall ist es am Dienstag in Ostermiething (Bezirk Branau am Inn) gekommen. Ein 83-jähriger Altbauer geriet in einen Maishäcksler. Der Hubschrauber war im Einsatz.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Ein 61-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Braunau am Inn führte am 1. Oktober 2019 im Auftrag eines 57-jährigen Landwirtes aus Ostermiething Drescharbeiten auf dessen Maisfeld durch. Dazu steuerte er einen Maishäcksler der Marke Claas durch das Maisfeld. Der 83-jährige Altbauer fuhr ebenfalls zu dem Feld, um bei den Arbeiten zuzusehen. 

Aus unbekannten Gründen und unbemerkt begab sich der Altbauer in das über zwei Meter hohe Maisfeld. Als der Fahrer des Maishäckslers um 13.04 Uhr den Altbauern bemerkte, leitete dieser sofort eine Bremsung ein. Trotzdem wurde der 83-Jährige vom Schneidewerk des Maishäckslers erfasst und dabei schwer verletzt. Er wurde durch das Rote Kreuz Riedersbach erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber C6 ins UKH Salzburg geflogen. 

Der Maishäcksler-Fahrer erlitt einen Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut. Die Feuerwehren Ostermiething und Ernsting unterstützten am Einsatzort.

Pressemitteilung Landespolizeiinspektion Oberösterreich

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT