Amoklauf in Fitnessclub: Vier Tote

+
Zwei Frauen stehen vor dem Fitnesscenter „LA Fitness“ in Bridgeville. Sie sorgen sich um Bekannte und warten auf Nachrichten über mögliche Opfer. 

Bridgeville - In einem Fitnessclub in Bridgeville (US-Staat Pennsylvania) hat ein Amokläufer drei Menschen getötet und sich dann selbst erschossen.

Der Täter zog im L.A. Fitness Center zwei Waffen und begann, wild um sich zu schießen. Neun Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt. Bei allen Opfern handelt es sich um Frauen. In ersten Berichten war zunächst noch von sechs Toten die Rede. 

Amoklauf im Fitnesscenter

Amoklauf im Fitnesscenter

Lesen Sie dazu:

Sechs Tote bei Amoklauf in den USA

Das Motiv war möglicherweise Hass auf Frauen: Alle Opfer des 48-Jährigen George Sodini waren weiblich. Auf einer unter Sodinis Namen eingerichteten Website wurden zudem Botschaften verbreitet, die voller Hass auf Frauen sind. Außerdem schrieb er, er habe es satt, immer wieder von ihnen zurückgewiesen zu werden. Die Tiraden enden mit den Worten: “Der Tod lebt“. 

Der Mann sei Mitglied in dem Club gewesen und habe ohne ein Wort zu schießen begonnen, sagte der Polizeichef des Bezirks Allegheny, Charles Moffatt. “Er lief direkt in den Raum, als ob er genau wüsste, was er tue.“ Zwei Frauen und ein Mann, bei dem es sich vermutlich um den Schützen handle, seien am Tatort tot geborgen worden, sagte ein Beamter vor Ort. Eine weitere Frau erlag auf dem Weg zum Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Eine Teilnehmerin des Latin-Aerobic-Kurses entging dem Amoklauf am Dienstagabend. Sie habe sich verspätet, sagte Debi Wozniak. Ihre Schwester habe aber alles gesehen und gesagt, der Mann sei reingekommen und habe sich an der Rückseite des Raums hingesetzt. Dann habe er in seine Tasche gegriffen und zwei Schusswaffen herausgezogen.

Augenzeugen berichten von der Tat

Die 44-jährige Loretta Moss trainierte gerade auf einem Laufband, als sie einen Knall hörte. “Ich habe nicht darauf geachtet, aber in der nächsten Minute haben die Leute angefangen zu schreien.“ Sie habe insgesamt etwa 15 Schüsse gehört. “Wir warfen uns auf den Boden, und nach dem letzten Schuss standen wir auf, und jemand sagte: 'Lauft!'“ Richard Walker, der zum Basketball-Training in den Club gekommen war, zählte insgesamt etwa 20 Schüsse. Er führte eine Frau aus dem Gebäude, die an der Hüfte getroffen wurde. “Sie sagte die ganze Zeit: 'Er bringt mich um!'“

Die Siedlung Collier (etwa 5.300 Einwohner), in der sich der Amoklauf ereignete, liegt nicht weit vom Zentrum von Pittsburgh sowie vom internationalen Flughafen entfernt. Das Fitness-Center wurde erst im vergangenen Jahr eröffnet.

AP/dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser