Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Air-France-Absturz: Kapitän unter entdeckten Opfern

Wrackteile, Air-France-Absturz
+
Auf einem Schiff der brasilianischen Navy werden Wrackteile der abgestürzten Boeing geborgen.

Paris - Unter den bislang aus dem Atlantik geborgenen Opfern des Air-France-Unglücksflugs 447 ist auch der Pilot der abgestürzten Maschine.

Flugkapitän Marc Dubois und ein Mitglied des Kabinenteams seien von den brasilianischen Gerichtsmedizinern eindeutig identifiziert worden, bestätigte Air France am Donnerstag in Paris. Unternehmenschef Pierre-Henri Gourgeon habe den Familien der beiden Opfer bereits sein Beileid ausgesprochen. 

Air-France-Absturz: Trauerfeier in Paris

Fotostrecke

Bei der Flugzeugkatastrophe mitten über dem Meer kamen am Pfingstmontag 228 Menschen ums Leben, darunter auch 28 Deutsche. Insgesamt wurden bisher erst 50 Opfer des Fluges Rio de Janeiro nach Paris geborgen.

Lesen Sie auch:

Drei deutsche Opfer identifiziert

Keine Spur von den Flugschreibern

Elf Opfer der Air France identifiziert

17500 Euro Entschädigung pro Opfer

Absturz kostet Versicherer Millionen

Über die genaue Zahl der bereits identifizierten Leichen gab es am Freitag zunächst keine zuverlässigen Informationen. Das Auswärtige Amt hatte am Mittwochabend bestätigt, dass drei Deutsche unter den gefundenen Opfer sind, darunter eine Frau aus Hamburg, ein Mann aus Bayern und ein Deutsch-Brasilianer. Aus der Gerichtsmedizin in der Hafenstadt Recife hatte es zuletzt offiziell geheißen, insgesamt seien elf Opfer identifiziert.

dpa

Kommentare