Alkoholunfall auf der Inntalautobahn bei Kufstein

Mit über 1 Promille! 21-Jähriger mit Probeführerschein verursacht schweren Unfall

Langkampfen/Kufstein - Ein schwerer Unfall hat sich Donnerstagabend auf der Inntalautobahn bei Kufstein ereignet. Ein 21-Jähriger verlor mit 1,1 Promille die Kontrolle über sein Auto und krachte einer Frau ins Heck. Das Auto überschlug sich.

Am 28.03.2018 gegen 20:10 Uhr lenkte ein 21-jähriger Österreicher seinen Auto am linken Fahrstreifen der A 12 Inntalautobahn von Kufstein kommend in Richtung Wörgl, als er bei km 10,39 im Gemeindegebiet von Langkampfen aus bisher unbekannter Ursache unvermittelt auf den rechten Fahrstreifen geriet und dort das Heck eines von einer 29-jährigen Frau aus dem Bezirk Kufstein in dieselbe Richtung gelenkten Pkw touchierte. 

Durch die Kollision gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern, wobei sich der Pkw der 29-jährigen Lenkerin überschlug und nach ca. 100 Meter auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die Lenkerin zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Kufstein verbracht. 

Der 21-jährige Probeführerscheinbesitzer blieb unverletzt, ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,1 Promille. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Inntalautobahn musste während der Unfallaufnahme sowie der Aufräumarbeiten in Fahrtrichtung Innsbruck für über eine Stunde für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Der doppelspurige Rückstau reichte ca. 4 km bis zur Ausfahrt Kufstein Süd zurück.

Dem 21-Jährigen wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen, er wird sowohl der BH-Kufstein als auch der Staatsanwaltschaft Innsbruck zur Anzeige gebracht.

Presssemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © AKTIVNEWS

Kommentare