Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ekelhaft!

Polizisten schnappen Junkiebraut - was Süchtige mit Spritze tut, geht zu weit

Eine Heroinabhängige hat in Nürnberg Polizisten mit ihrer Spritze bedroht.
+
Eine Heroinabhängige hat in Nürnberg Polizisten mit ihrer Spritze bedroht.
  • VonMatthias Hoffmann
    schließen

In Nürnberg hat die Polizei eine Heroinabhängige beim Fixen erwischt. Als die Beamten die erst 19-Jährige festnehmen wollen, passiert es.

Nürnberg - Diese Geschichte ist nichts für schwache Nerven! Die Polizei Nürnberg schnappt eine Junkiebraut - was sie mit der Spritze macht, geht zu weit! Über den Ekel-Vorfall berichtet extratipp.com*.

Polizei schnappt Junkiebraut in Nürnberg - was sie mit Spritze macht, geht zu weit!

Mittwochabend in der Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofs. Eine Polizeistreife dreht gegen 19.45 Uhr ihre Runde. An der berüchtigten Königstorpassage werden die Beamten stutzig, weil eine öffentliche Toilette blockiert ist. Die Ordnungshüter öffnen die Tür - und treffen auf eine Junkiebraut, die sich gerade einen Schuss setzen will. Vor ihr, heißt es in der Pressemeldung des Polizeipräsidiums Nürnberg, hat die 19-Jährige ihr Spritz-Besteck zurechtgelegt.

Nürnberg: Heroinsüchtige greift Ordnungshüter mit Spritze an

Die Heroinsüchtige reagiert aggressiv, schnappt sich die Spritze und droht den Beamten, sie damit zu stechen. Die beiden Polizisten - ein Mann und eine Frau - ziehen ihre Dienstwaffen, richten diese auf die Junkiebraut. Mit vorgehaltenen Pistolen fordern sie die 19-Jährige auf, die Spritze auf den Boden zu legen. Doch die Frau ohne festen Wohnsitz in Deutschland denkt gar nicht daran. Stattdessen tut sie etwas, das viel zu weit geht.

Polizei Nürnberg: Beamter muss zum Arzt und lässt sich untersuchen

Die Junkiebraut spritzt den Inhalt ihrer Spritze - ein ekliges Blut-Heroin-Gemisch - in das Gesicht des Beamten. Die Spritze wirft sie auf die Streifenpolizistin. Anschließend reagieren die Gendarmen blitzschnell, überwältigen die Süchtige und nehmen sie fest. Die 19-Jährige muss mit auf die Wache. Gegen sie wird nun wegen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Der Polizist, dem die Frau Blut und Drogen ins Gesicht gespritzt hatte, wird ärztlich untersucht.

Mehr News auf extratipp.com*:

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare