Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit 15 Kindern bei Karlsruhe unterwegs

Polizei zieht Schulbus-Fahrer aus dem Verkehr – der Grund ist einfach unfassbar

Schulbusfahrer mit über 2,5 Promille aus dem Verkehrs gezogen (Symbolfoto).
+
Schulbusfahrer mit über 2,5 Promille aus dem Verkehrs gezogen (Symbolfoto)

Polizeieinsatz bei Karlsruhe: Mit seinem unfassbaren Verhalten bringt ein Schulbusfahrer nicht nur sich selbst, sondern auch 15 Kinder in Gefahr.

Waghäusel - Am Mittwochnachmittag rief ein Zeuge die Polizei, nachdem ihn ein Schüler wegen des seltsamen Verhaltens seines Busfahrers angesprochen hatte. Wie HEIDELBERG24* berichtet, hatte der Zeuge daraufhin nach dem Busfahrer gesehen – und ihn stark betrunken über dem Lenkrad hängend gefunden.

Betrunkener Schulbus-Fahrer bei Karlsruhe: 15 Kinder in Gefahr

Als die Polizei den am Straßenrand der L556 bei Karlsruhe stehenden Schulbus kontrollierte, waren die rund 15 Kinder bereits ausgestiegen und hatten sich alleine auf den Nachhauseweg gemacht. Nur der 60-jährige Fahrer saß noch im Schulbus. Von ihm ging ein starker Alkoholgeruch aus, bei der anschließenden Kontrolle konnte sich der Mann kaum auf den Beinen halten. Ein Alkoholtest ergab über 2,5 Promille. Seinen Führerschein musste der Schulbus-Fahrer abgeben. Die Polizei ordnete außerdem die Entnahme einer Blutprobe an.

Mit einem kuriosen Fall beschäftigte sich die Polizei in der Nähe von Sinsheim: Eine Anruferin meldete eine Leiche nahe der A6 – doch dann kam alles anders. Auch die Ermittler in Schriesheim arbeiten derzeit auf Hochtouren: In einem Waldstück wurden innerhalb kürzester Zeit mehrere tote Hunde gefunden. Eine Gemeinsamkeit haben sie alle. 

*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweitem Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Kommentare