Vergewaltigung in Hannover

Frau verlässt nachts einen Waschsalon - Heimweg wird zum Albtraum

+
Vergewaltigung in Hannover: Nach dem Verlassen eines Waschsalons wird eine Frau von zwei Männern überfallen. (Symbolbild)

Als eine Frau einen Waschsalon in Hannover verließ, warteten bereits zwei Männer vor der Tür. Die beiden fielen in einer Gasse über sie her, die Frau wurde vergewaltigt.

  • In Hannover kam es in der Nacht auf Sonntag (11. August) zu einer Vergewaltigung
  • Eine 38-jährige Frau wurde von zwei Männern verfolgt, in einem Verbindungsweg fielen sie dann über ihr Opfer her
  • Die Polizei sucht nach Zeugen und bittet um Hinweise bei der Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern in Niedersachsen

Hannover - Es ist eine Urangst, die wohl jede Frau kennt. Doch für eine 38-Jährige aus Hannover wurde dieser grauenhafte Alptraum leider wahr. Als sich die Frau nach einem nächtlichen Besuch in einem Waschsalon auf den Heimweg machte, ahnte sie nicht, dass ihre Peiniger bereits in der Nähe auf sie warteten. Über die Vergewaltigung in Niedersachsen berichtet nordbuzz.de*.

Der brutale Zwischenfall ereignete sich in der Nacht auf Sonntag (11. August). Ersten Ermittlungen der Polizei Hannover zufolge hatte sich die Frau am späten Samstagabend in einem Waschsalon am Küchengartenplatz (Linden-Mitte) aufgehalten. Nach dem Verlassen des Waschsalons nahm sie die Stadtbahn Richtung Calenberger Neustadt.

Hannover: Mann verfolgt Frau - dann kommt es zur Vergewaltigung

Als die Frau auf dem Heimweg vom Waschsalon die Bahn an der Hannover Haltestelle Goetheplatz gegen 0.45 Uhr verließ, fielen der 38-Jährigen zwei Männer auf. Einer der beiden Unbekannten sprach die Frau an und forderte sie zum Geschlechtsverkehr auf. Als die Angesprochene ablehnte und sich zum Gehen wandte, nahm einer der beiden Männer die Verfolgung auf.

In einem Verbindungsweg fiel der unbekannte Verfolger dann über sein Opfer her, drückte die Frau gegen einen Zaun und vergewaltigte sie. Der 38-Jährigen gelang die Flucht, in ihrer Wohnung angekommen verständigte das Vergewaltigungsopfer die Polizei Hannover, die noch in der Nähe des Tatorts zwei Männer festnahm. Nun wird geprüft, ob zwischen ihnen und der brutalen Tat eine Verbindung besteht. Zu einem weiteren schrecklichen Vorfall kam es ebenfalls bei einer Gruppenvergewaltigung in Hannover. Das 17-jährige Opfer wurde sogar schwanger.

Hannover: Täterbeschreibung nach Vergewaltigung

Die Polizei Hannover sucht jetzt dringend nach den mutmaßlichen Tätern. Nach Angaben der Polizei sind beide Männer von schlanker Statur und haben ein südländisches Aussehen. Einer der mutmaßlichen Vergewaltiger ist auffallend groß, er misst etwa 1,85 Meter. Zur Tatzeit trug der Mann einen Drei-Tage-Bart, bekleidet war er mit einer langen blauen Jeans sowie einem grauen T-Shirt. Der andere der beiden gesuchten Männer soll deutlich kleiner sein als sein Komplize. In der Tatnacht war er mit einem mehrfarbigen T-Shirt bekleidet und trug einen Bart. 

Auf der A7 bei Hannover kam es zum Horror-Unfall, als ein Lkw-Fahrer das Stauende sah und in einen Ford Kuga krachte.

Vergewaltigung in Hannover: Die Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Hannover sucht dringend nach den beiden mutmaßlichen Tätern. Zeugenhinweise zu der Vergewaltigung nimmt der Kriminaldauerdienst jederzeit unter der Telefonnummer 0511 109 - 5555 entgegen. Die Ermittlungen dauern an. Zu einer weiteren Attacke kam es in Bremen, wo zwei Männer eine Frau brutal von ihrem Fahrrad zerrten und vergewaltigten.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Boulevard

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT