Überraschung unter dem Dalmatiner-Kostüm

„The Masked Singer“: Sensations-Comeback von Stefan Raab? Erster Promi demaskiert

„The Masked Singer“ auf ProSieben: Gibt es ein Sensations-Comeback von Stefan Raab? In Show eins wurde bereits der erste Promi demaskiert. Der Ticker zum Nachlesen.

  • „The Masked Singer“ startet am 10. März in die zweite Staffel.
  • Wir begleiteten die erste Folge der TV-Show bei ProSieben im Live-Ticker.
  • Der Dalmatiner entpuppte sich als Sängerin Stefanie Heinzmann.

Update vom 11. März: Die Show war ein Quotenerfolg für den Sender. Allerdings gefiel den Zuschauern beleibe nicht alles. Vor allem die häufigen Werbepausen und ein Jury-Mitglied mussten viel Kritik einstecken. Die erste Sendung lieferte zudem auch viel neuen Stoff für wilde Fan-Spekulationen. Wen es nächste Woche trifft, lesen Sie in unserem Live-Ticker für Folge 2 von „The Masked Singer“* nach. 


23.45 Uhr: Hiermit endet unser Live-Ticker von der ersten Folge „The Masked Singer“. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und hoffen Sie sind auch am nächsten Dienstag wieder dabei.

„The Masked Singer“: Jury nach Enthüllung völlig überrascht

23.40 Uhr: Interessant könnte in den nächsten Wochen vor allem der Blick auf das Faultier werden. Hinter diesem vermuteten viele Fans und Zuschauer auf Twitter ein Sensations-Comeback von TV-Superstar Stefan Raab. Vor allem ein Spruch von Matthias Opdenhövel hatte die Gerüchte eingeheizt (siehe 21.27 Uhr).


23.33 Uhr: Mit einer echten Überraschung geht die erste Folge „The Masked Singer“ zu Ende. Stefanie Heinzmann entpuppte sich als Dalmatiner und schied als erste Teilnehmerin aus der Show aus. Weiter geht es am kommenden Dienstag mit der zweiten Folge von „The Masked Singer“.

23.30 Uhr: Die Jury kann es nicht fassen! Mit der Schweizer Sängerin hatte tatsächlich niemand gerechnet. Auch die Zuschauer lagen mit ihren Tipps weit daneben. Hier wurden auch Desiree Nick und Judith Williams genannt. Auch Heidi Klum vermuteten die Zuschauer unter der Hundemaske. 

„The Masked Singer“: Stefanie Heinzmann ist der Dalmatiner

23.27 Uhr: ...Stefanie Heinzmann.

23.27 Uhr: Die Maske fällt und hinter dem Dalmatiner versteckte sich...

23.25 Uhr: Die Jury schwankt zwischen Desiree Nick, Judith Williams und Lena-Meyer-Landrut. Hat einer von den Jury-Mitgliedern Recht oder war es am Ende doch ein ganz anderer Promi?

23.23 Uhr: Die Entscheidung fällt also zwischen Dalmatiner und Chamäleon. Wer scheidet aus und muss seine Identität enthüllen? Das Chamäleon ist weiter und der Dalmatiner fliegt raus*! Nun werden die Zuschauer erfahren wär hinter der Diva steckte. 

23.22 Uhr: Zwei Tickets für die zweite Runde müssen noch vergeben werden. Das erste davon erhält der Hase

23.20 Uhr: Auch der Roboter ist eine Runde weiter. Kriegen die Zuschauer in der nächsten Folge wieder Operngesang zu hören? 

23.19 Uhr: Jetzt kommt die Auflösung. Der erste Teilnehmer in der nächsten Runde ist die Fledermaus

„The Masked Singer“: Für wen endet die Show schon in der ersten Folge?

23.16 Uhr: Die Abstimmung ist beendet. Für welchen Teilnehmer endet die Show schon in der ersten Folge?

23.14 Uhr: Nun entscheidet sich, welche Kandidaten an diesem Abend zum „Lucky Looser“ werden und trotz verlorenem Duell eine Runde weiterkommen. Und natürlich entscheidet sich auch, welcher Promi als erster seine Maske abnehmen wird.  

Zu Auswahl stehen noch Roboter, Hase, Dalmatiner, Fledermaus und Chamäleon. 

23.10 Uhr: Die letzte Entscheidung des Abends. Wer bucht das Ticket für die nächste Runde? Die Jury ist sich ziemlich sicher, dass der Drache das Rennen machen wird und behält Recht. Die Zuschauer wählen das feurige Ungetüm direkt in die nächste Show.

„The Masked Singer“: Der Drache begeistert mit Madonna-Song -  „Sensationell“ 

23.00 Uhr: Die Fans auf Twitter sind sich uneinig. Ein Name, der immer wieder genannt wird, ist der von Max Giesinger. Steckt der Sänger hinter der feuerspeienden Bestie? Mal sehen was die Jury denkt. 

„Sensationell“ fand Ruth Moschner die Performance. Sie tippt auf einen Sportler und nennt Matthias Steiner, den Olympiasieger von Peking im Gewichtheben. Garvey und Kebekus denken bei dem Drachen aber eher an einen Sänger. Die Wahl von Garvey fällt dabei auf Ray Wilson.

22.53 Uhr: Die letzte Performance des Abends. Der Drache steigt als letzter in den Ring, um gegen das Chamäleon anzutreten. In seiner Vorstellung spricht der Drache unter anderem auch auf Lateinisch. Ein Hinweis an die Zuschauer?

Und wie sieht es musikalisch aus? „Frozen“ von Madonna ist der Titel, den sich der Drache ausgesucht hat. Beim Publikum kommt der Auftritt schon mal ganz gut an.

22.50 Uhr: Carolin Kebekus ist sich sicher. „Ich weiß es“, sagt die Komikerin und tippt genau so wie die Twitter-Zuschauer auf Dieter Hallervorden. Ruth Moschner tippt auf Martin Semmelrogge und Rea Garvey? Der lässt sich Zeit bei seinem Tipp und kann sich nicht zwischen den zuvor genannten Vorschlägen entscheiden. 

„The Masked Singer“: Twitter-User vermuten Kult-Komiker hinter dem Chamäleon

22.36 Uhr: Das Chamäleon legt vor und scheint ein geübter Showman zu sein. Musikalisch bedient sich das Chamäleonbei einem aktuellen Hit. „Dance Monkey“ von Tones and I. Gesanglich passt das Chamäleon gut in den Trend des abends, denn das klingt ebenfalls auf keinen Fall nach einem Profi-Sänger. Der Text wird viel mehr gesprochen, als gesungen. Auf Twitter wird dabei ein Name ganz besonders oft genannt. Der von Kult-Komiker Dieter „Didi“ Hallervorden. 

22.35 Uhr: Ein Duell steht noch aus in der ersten Folge von „The Masked Singer“. Das Chamäleon* tritt gegen den Drachen* an. 

22.33 Uhr: Wer gewinnt das Duell und zieht in die nächste Show ein? Die Jury tippt auf die Fledermaus. Doch die Zuschauer sind anderer Meinung, die Göttin ist in der nächsten Sendung. Für die Fledermaus könnte es knapp werden. 

22.27 Uhr: Zurück zur Göttin. Wer könnte hinter der goldenen Maske stecken? Ruth Moschner tippt auf Birgit Schrowange.Rae Garvey geht in eine ganz andere Richtung. Er glaubt, dass die Göttin eher ein Gott sein könnte. „Meine Disziplin ist es Liebe zu verbreiten“, antwortet die Göttin auf die Frage, ob sie eine Sportlerin ist. 

„The Masked Singer“: Fans beschweren sich - „Wie schlecht singen die dieses Jahr“

22.20 Uhr: Weder Göttin noch Fledermaus haben bei ihrem Duell jedoch durch eine beeindruckende Stimme gepunktet. Das sehen auch viele Twitter-User so. „Der Astronaut-Effekt fehlt“, merkt ein User im Hinblick auf Max Mutzke, den Sieger der ersten Staffel an. „Wie schlecht singen die dieses Jahr?“, fragt sich ein anderer Nutzer. 

22.13 Uhr: Es folgt das vielleicht spektakulärste Kostüm des Abends: Die Göttin, die von sich behauptet ihr Wissen auf der ganzen Welt gesammelt zuhaben. Musikalisch setzt die Göttin auf einen Klassiker. „Stairway to Heaven“ von Led Zeppelin erklingt.

22.10 Uhr: Auch die Tipps sind im Vergleich zum Hasen sehr ähnlich. Rea Garvey und Ruth Moschner tippen erneut auf Model Franziska Knuppe. Carolin Kebekus geht eher in Richtung Sportlerin und tippt auf Annie Friesinger oder Claudia Pechstein. Die Fledermaus behauptet jedoch, dass sie schon auf größeren Bühnen als bei „The Masked Singer“ Stand.

22.05 Uhr: Kommen wir also zum vierten Duell des Abends. Fledermaus* gegen Göttin*. Ertgenannte beginnt und singt „Bad Guy“ von Billie Eilish. Ähnlich wie beim Hasen klingt das aber definitiv nicht so, als würde der Promi hinter der Fledermaus mit Singen sein Geld verdienen.

„The Masked Singer“: Steckt eine echte Diva hinter dem Dalmatiner?

22.00 Uhr: Wer schnappt sich den Sieg im Duell? Das Faultier scheint sich als Fan-Liebling etabliert zu haben. Reicht das fürs Weiterkommen? 

21.54 Uhr: Was sagt die Jury? Carolin Kebekus tippt auf Judith Williams, die Jurorin von „Die Höhle der Löwen“. Moschner nennt Veronica Ferres. Desire Nick ist der Tipp von Rea Garvey. „Ich gebe gerne den Ton an“, unterstreicht der Dalmatiner am Ende noch einmal. 

21.40 Uhr: Gegen das Faultier tritt der Dalmatiner* an, der sich in seinem Vorstellungsvideo als Diva vorstellt, die ihre Artgenossen unterstützt. Musikalisch schlägt der Dalmatiner die gleiche Richtung ein und singt „Diamonds are a Girls best Friend“ von Marilyn Monroe. 

21.33 Uhr: Auch musikalisch bleibt das Faultier lässig und performt „Boombastic“ von Shaggy. Der erste Verdacht von Carolin Kebekus ist TV-Koch Tim Mälzer. Rea Garvey tippt derweil auf Sänger Sasha. Auch Ruth Moschner hat einen Verdacht: Comedian Faisal Kawusi. Die Vermutungen gehen also wirklich in alle Richtungen. 

„The Masked Singer“: Sensations-Comeback - steckt Stefan Raab hinter dem Faultier?

21.30 Uhr: Im dritten Duell des Abends tritt besagtes Faultier* gegen den Dalmatiner an. Den Anfang macht ersteres. „In meinen Träumen reite ich auf den höchsten Wellen“, sagt das Faultier mit einem Surfbrett in der Hand. Ein Hinweis auf einen Sportler?

21.27 Uhr: Für das nächste Duell gibt es im Internet schon wilde Spekulationen. „Er war raus, aber jetzt ist er wieder da“, sagte Opdenhövel über das Faultier. Hat ProSieben einen echten Coup gelandet und Stefan Raab für „The Masked Singer“ zurückgeholt?

21.20 Uhr: Die Zuschauer haben abgestimmt. Wer gewinnt das zweite Duell? Wie zu erwarten hat der coole Auftritt der Kakerlake alle überzeugt. Der Rapper ist eine Runde weiter. Der Hase muss zittern. 

„The Masked Singer“: Rea Garvey mit frechem Verdacht  - „Wie heißt die Frau vom Wendler?“

21.14 Uhr: Auch Rea Garvey vermutet keine professionelle Sängerin, sondern eher, dass der Hase zum ersten Mal auf einer solchen Bühne singt. Der Hase bestätigt: „Ich lebe in einer ganz anderen Welt“.Ruth Moschner tippt auf ein Model und nennt Franziska Knuppe. Carolin Kebekus tippt auf Martina Hill. Rea Garvey fragt provokativ: „Wie heißt die Frau vom Wendler?“. Das Publikum grölt aber der Sänger rudert zurück. Es sei nur ein Witz gewesen. 

21.10 Uhr: Nur folgt der Hase. Geduld sei nicht seine große Stärke, sagt der Hase, der wohl eher ein Häschen ist. Auf der Bühne gibt das Häschen anschließend „A Night like this“ von Caro Emerald zum Besten. Nach einer professionellen Sängerin hört sich das aber ehrlich gesagt nicht an.

21.04 Uhr: „Irgendwie kennen wir ihn“, meint Rea Garvey. Ein ausgefallener Tipp kommt von Caroline Kebekus und wirft den Koch Horst Lichter in den Raum. Moschner geht in eine ähnliche Rechnung und vermutet Nelson Müller hinter der Maske. Auf die Frage wo sie denn herkomme, sagt die Kakerlake: „Nicht von hier“. Vielleicht dann doch eher ein Koch aus dem Ausland?

„The Masked Singer“: Zweites Duell - Kakerlake rappt „Gangsters Paradise“

21.02 Uhr: Auch gesanglich zeigt die Kakerlake bei „The Masked Singer“ ein cooles Image. „Gangsters Paradise“ von Coolio rappt die Kakerlake zur Begeisterung der Zuschauer. 

20.58 Uhr: Weiter geht es mit dem zweiten Duell. Dort trifft die Kakerlake* auf den Hasen*. Die Kakerlake wird beginnen. In ihrer Vorstellung bedient sich die Kakerlake einer sehr jugendlichen Sprache und spricht generell mehr Englisch als Deutsch.  

„The Masked Singer“: Das Wuschel gewinnt das erste Duell 

20.55 Uhr: Weiter geht es bei „The Masked Singer“. Nun kommt es zur Entscheidung, wer das Duell für sich entschieden hat. Roboter oder Wuschel? Die Jury kührt Wuschel zum Gewinner, aber wie haben die Zuschauer entschieden? Die geben der Jury recht. Wuschel gewinnt das erste Duell und wird auch in der nächsten Woche wieder dabei sein. Der Roboter muss erst einmal zittern.

20.45 Uhr: Während ProSieben in die Werbung geht, werfen wir einen Blick in die unendlichen Weiten von Twitter. Dort heben gleich mehrere User einen ganz anderen Verdacht, wer sich hinter dem Wuschel verstecken könnte. Er habe viele Kilometer gemacht, sagte der Wuschel nach seinem Auftritt. Da liegt der Gedanke Formel-1-Fahrer natürlich nicht weit.

20.40 Uhr: Viel Lob gibt es von der Jury. Sowohl für Kostüm, als auch für die Stimme. Carolin Kebekus glaubt nicht, dass sich hinter dem kleinen Wuschel ein Kind verstecken könnte, Rea Garvey tippt derweil auf ein Mitglied einer Boyband und gibt einen ersten Tipp ab: Adel Tawil. Ruth Moschner tippt derweil auf Comedian Teddy Teclebrhan.

„The Masked Singer“: Steckt Vanessa Mai hinter dem Roboter?

20.36 Uhr: Jetzt folgt der Wuschel*. Als erster Hinweis kommt raus, dass der Wuschel einmal von seinen Freunden verraten wurde. Die Jury diskutiert aber lieber über das Kostüm. Musikalisch singt der Wuschel mit eindeutig männlicher Stimme „Crazy“ von Gnarls Barkley.

20.34 Uhr: „Bist du in klassischem Gesang ausgebildet?“, fragt Garvey. Der Roboter bejaht und Moschner gibt ihren ersten Tipp ab. Steckt Vanessa Mai hinter dem Roboter? 

20.30 Uhr: Für den Operngesang gibt es Standing Ovations aus der Jury. Rea Garvey ist verwirrt und tippt schon mal nicht auf eine Profi-Tänzerin. Das Tanzen war ihm wohl etwas zu mechanisch. 

„The Masked Singer“: Der Roboter überrascht mit Opern-Gesang

20.26 Uhr: „Er sieht sportlich aus“ meint Ruth Moschner. Versteckt sich vielleicht ein Sportler hinter der Maske des Roboters*? Und was präsentiert der erste Teilnehmer? Eine Mischung aus Daft Punkt und Operngesang. Nicht ganz einfach einzuordnen. 

20.24 Uhr: Und da geht es gleich los mit dem ersten Duell. Roboter gegen Wuschel. Als Erstes wird der Roboter sein Gesangstalent unter Beweis stellen. Die Zuschauer können ab jetzt schon für ihren Favoriten abstimmen. 

20.22 Uhr: Kurze Regelerklärung. Bei zehn Teilnehmern gibt es fünf Duelle. Der Sieger des jeweiligen Duells ist automatisch weiter. Für die fünf Verlierer können die Zuschauer dann abstimmen. Der Teilnehmer mit den wenigsten Stimmen fliegt raus und muss die Maske fallen lassen. 

„The Masked Singer“: Opdenhövel kündigt Musik-Star an

20.18 Uhr: Matthias Opdenhövel begrüßt die Zuschauer im Studium und wird in seiner Moderation gleich vom „Monster“ aus dem letzten Jahr unterstützt. Das wünscht dem Moderator viel Glück und verschwindet dann wieder hinter die Kulissen. Opdenhövel kündigt derweil an, dass in diesem Jahr Teilnehmer dabei sind, die Doppel-Platin-Schallplatten abgeräumt haben. Die Zuschauer können sich also auf echte Stars der Musik-Industrie freuen. 

20.15 Uhr: Prime-Time und es kann losgehen! „The Masked Singer“ 2020 startet jetzt.

20.10 Uhr: Im Netz wird derweil schon vor dem Beginn der eigentlich schon Partei ergriffen. „Ich bin Team Faultier, weil das mein Spirit-Animal ist“, schreibt ein Nutzer. Können sich das lässige Kostüm und der dazugehörige Promi in diesem Jahr zum Publikumsliebling singen?

„The Masked Singer“: Opdenhövel verrät - eine alte Bekannte ist wieder dabei

20.00 Uhr: Die Pre-Show von „The Masked Singer“ läuft bereits. Moderator Matthias Opdenhövel weiß bereits, welche Promis sich hinter den zehn Kostümen befinden. Verraten wird er allerdings nichts. Außer, dass das „Monster“ aus der ersten Staffel auch in diesem Jahr einen Auftritt haben wird. Kehrt Susi Kentikian also in ihrer „Paraderolle“ zurück?

Update 19.57 Uhr: So langsam wird es Ernst. Licht und Ton im Studio von „The Masked Singer“ funktionieren schon, jetzt fehlen nur noch Moderator Matthias Opdenhövel, die Rate-Jury und natürlich die maskierten Sängerinnen und Sänger. 

Update 19.37 Uhr: Wie schon angekündigt, rät heute Abend neben den Fernsehzuschauern auch eine dreiköpfige „Experten-Jury“, wer sich bei „The Masked Singer“ hinter den Kostümen verbergen könnte. Neben den regulären Jury-Mitgliedern Rea Garvey und Ruth Moschner wird Carolin Kebekus als Gast-Rate-Juror über die Identitäten von Faultier*Göttin* und Co. grübeln, 

„The Masked Singer“: Faultier, Göttin und Co. - diese Kostüme sind dabei

Update 19.11 Uhr: Welche maskierten Gesangstalente treten in der zweiten Staffel von „The Masked Singer“ gegeneinander an? Eine Übersicht der zehn aufwendigen Kostüme finden Sie hier* oder Sie klicken sich durch das Instagram-Posting der Show, in der noch die maskierten Identitäten aller Teilnehmer gezeigt werden. 

Update 18.54 Uhr: In den ersten deutschen Wohnzimmern wird wohl schon so langsam das Popcorn vorbereitet und die Getränke werden kühlgestellt. Knapp eine Stunde noch und die erste Folge der zweiten Staffel von „The Masked Singer“ beginnt. Der eine oder andere Twitter-User ist schon ganz heiß auf die Gesangsauftritte der Kandidaten und natürlich darauf, zu rätseln, wer hinter welchem Kostüm steckt. 

„The Masked Singer“: Staffel zwei beginnt - Wer wird der Nachfolger von Max Mutzke?

Update 16.58 Uhr: In weniger als vier Stunden hat für deutsche TV-Fans das Warten ein Ende. Denn dann kehrt „The Masked Singer“ zurück in die Wohnzimmer der Republik. In sechs Folgen kämpfen zehn Promis darum, wer die Nachfolge von „Astronaut“ Max Mutzke antreten darf, der im vergangenen Jahr das Show-Event für sich entscheiden konnte. 

Schon vor der Ausstrahlung der ersten Folge spekulierten manche Fans allein anhand er Körperhaltungen, welcher Promi sich unter den diesjährigen Kostümen Faultier, Chamäleon und Co. verstecken könnte. Ein Promi, der im letzten Jahr wohl so oft wie kein anderer unter einem Kostüm vermutet wurde, war Dschungelcamp-Siegerin Evelyn Burdecki

„The Masked Singer“: Ist Evelyn Burdecki in Staffel zwei endlich dabei?

Zuschauer wie Promis waren sich fast sicher, dass die 31-Jährige im Kostüm des „Monsters“ steckte. Am Ende wurden jedoch alle überrascht, als sich Box-Weltmeisterin Susi Kentikian als „Monster“ entpuppte. Ist dann 2020 das Jahr von Evelyn Burdecki bei „The Masked Singer“? Die Antwort auf diese Frage lautet nach Informationen von Der Westen „Nein“. 

Von ProSieben-Chef Daniel Rosemann persönlich will das Portal erfahren haben, dass Burdecki auch in der zweiten Staffel von„The Masked Singer“ nicht zu den Kandidatinnen gehört. Rosemann ist einer von nur acht Personen, der alle Namen der Promis in den Kostümen kennt. Der Rate-Spaß der Fans wird durch diese Information für heute Abend aber wohl nicht geschmälert. Es gibt ja noch genügend andere Promis, die sich unter den Kostümen verstecken könnten. 

München - Am Dienstag, 10. März, startet die beliebte Rate-Show „The Masked Singer“* bei ProSieben endlich in die neue Staffel. Nachdem in der ersten Staffel der Astronaut, hinter dem sich damals Max Mutzke verborgen hatte, gewinnen konnte, präsentiert ProSieben diesmal neue bunte Kostüme. So sind diesmal etwa ein Chamäleon*, ein Drache*, ein Faultier* und ein Dalmatiner* mit dabei. Hinzu kommen eine Fledermaus, ein Hase, eine Kakerlake, ein Roboter, ein Wuschel und eine Göttin*.

„The Masked Singer“ startet in Staffel zwei: Rateteam bekommt prominente Unterstützung

Moderieren wird die „The Masked Singer“ erneut von Matthias Opdenhövel*. Er wird unterstützt durch ein prominentes Rateteam*. In diesem sitzen in jeder Folge Ruth Moschner und Rea Garvey. Hinzu kommt jeweils ein prominenter Rategast. Für die erste Sendung am 10. März ist dieser Gast bereits bekannt. Damit wurde auch schon die erste geheime Personalie verraten: Die Komikerin, Sängerin, Synchronsprecherin und Schauspielerin Carolin Kebekus gehört am Dienstagabend zum Rateteam bei „The Masked Singer“

Soweit ist alles beim alten bei „The Masked Singer“. Allerdings überrascht ProSieben auch mit einer weitreichenden Regeländerung in der zweiten Staffel. So können die Zuschauer nicht mehr per Telefon für ihren musikalischen Liebling abstimmen, sondern müssen auf die App des Münchner TV-Senders zurückgreifen. Das hat aber auch einen Vorteil: In einer Rate-Community können die Zuschauer hier gemeinsam mit Moschner, Garvey und Co. rätseln.

In unserer Sendetermin-Übersicht finden Sie alle Folgen von „The Masked Singer“*, um diese live verfolgen zu können. 

rjs

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Rolf Vennenbernd

Kommentare