Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„NetzBeweis“ soll Hass im Netz vermeiden

Sensation in der „Höhle der Löwen“: Nico Rosberg verschenkt 10.000 Euro

In der Vox-Show „Höhle der Löwen“ kam es am 09. Mai zu einer wahren Premiere. Gleich vier Kandidaten stellten eine Idee vor, die zukünftig Hass im Netz verbannen soll. Nico Rosberg schien davon so angetan zu sein, dass er ihnen 10.000 Euro schenkte.

Köln - Am 09. Mai stellten vier Rechtsanwälte ihre Idee „NetzBeweis“ in der „Höhle der Löwen“ (alle Folgen auf RTL+ schauen) vor - eine Website, die digitale Beweismaterialien gegen Mobbing im Netz sichert und so Hassnachrichten in Zukunft verbannt. Carsten Maschmeyer und Nils Glagau fackelten nicht lange und investierten. Doch auch Nico Rosberg beteiligte sich und spendete satte 10.000 Euro.

Höhle der LöwenTV-Show
SenderVox
Erstausstrahlung19. August 2014
ModerationAmiaz Habtu

Höhle der Löwen: „NetzBeweis“ soll Hass im Netz vermeiden

Hass im Netz - ein Thema, mit dem sich etliche Menschen bereits auseinandersetzen mussten. Nicht nur Stars und Influencer müssen heftige Beleidigungen auf Social Media Plattformen wie Instagram, Twitter oder Facebook über sich ergehen lassen, sondern auch Menschen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen, bekommen regelmäßig im Netz ihr „Fett weg“.

Umso bedeutender, dass sich mit diesem Thema auch Unternehmer beschäftigen - Katharina Bisset, Michael Lanzinger, Philipp Omenitsch und Thomas Schreiber sind vier von ihnen und stellten in der Vox-Show „Höhle der Löwen“-Jury (alle Infos hier) ihr Projekt NetzBeweis vor. Eine Website, die digitale Beweismaterialien gegen Mobbing im Netz sichert. Mit diesen Beweisen wie Kommentaren, oder Hass-Posts können die Verantwortlichen dann angezeigt und zur Rechenschaft gezogen werden.

Höhle der Löwen: „NetzBeweis“ trifft auf Begeisterung bei den Löwen

Carsten Maschmeyer und Nils Glagau investieren in „NetzBeweis“

Eine Idee, die bei den Löwen extrem gut ankam. Denn Hass im Netz verhindern zu können, liegt auch Judith Williams, Ralf Dümmel, Nils Glagau, Nico Rosberg und Carsten Maschmeyer extrem am Herzen. Letzterer schloss sich deshalb mit Nils Glagau zusammen und investierte 90.000 Euro für 15 Prozent Firmenanteile.

Die Idee schien das Duo dabei so sehr zu gefallen, dass Carsten Maschmeyer ihnen ohne weitere Verhandlungen einen Check in Höhe von satten 90.000 Euro ausstellte. „Wenn nur eine Depression, ein Suizid verhindert wird, weil das aufhört, weil weniger Menschen attackiert werden und mehr Menschen sich wehren, dann ist das megalohnend“, begründete der Mann von Schauspielerin Veronica Ferres seine Entscheidung.

Sensation in der „Höhle der Löwen“: Nico Rosberg verschenkt 10.000 Euro

Doch auch Nico Rosberg, der in den vergangen „Höhle der Löwen“-Folgen in kaum einen Deal investierte, weshalb sich etliche Zuschauer extrem aufregten, schien von der Website angetan zu sein. Denn der Rennfahrer lehnte eine Zusammenarbeit zwar ab, dennoch schoss er dem Unternehmen Geld zu.

„Jetzt komme ich noch dazu und biete euch noch mal 10.000 drauf, um die 100 abzurunden – ohne Prozente dafür zu nehmen“, so Nico Rosberg zu den Unternehmern. Eine Spende, die auf große Freude trifft - sowohl bei Katharina Bisset, Michael Lanzinger, Philipp Omenitsch und Thomas Schreiber, als auch bei den Investoren Nils Glagau und Carsten Maschmeyer.

„Da muss ich wegzappen“: „Höhle der Löwen“-Fans von Hundefrühstück angewidert

Doch nicht alle Ideen kamen bei Investoren und Zuschauern gut an. Denn von dem Hundefühstück waren „Höhle der Löwen“-Fans ganz schön angewidert - „Da muss ich wegzappen“, so die Meinung der Zuschauer. Verwendete Quellen: Die Höhle der Löwen Folge vom 9. Mai 2022, Vox

Rubriklistenbild: © RTL / Bernd-Michael Maurer

Kommentare