Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fristen und Gebühren

Netflix-Abo: Das müsst Ihr bei der Kündigung beachten

netflix-handy
+
Nicht jeder Netflix-Kunde ist mit dem Streaminganbieter zufrieden.

Ein Netflix-Abo abschließen funktioniert ganz unkompliziert. Doch wie sieht es aus, wenn Ihr Eure Mitgliedschaft beenden wollt? Mit diesen Tipps könnt Ihr Euer Abo schnell und komplikationslos kündigen.

Eure Lieblingsserie wurde abgesetzt oder Ihr ärgert euch über die neueste Preiserhöhung  alles Gründe, die dafür sprechen, Euer Netflix-Abonnement zu kündigen. Schließlich gibt es mittlerweile auch eine Menge anderer Streaminganbieter, die teilweise mit deutlich günstigeren Beiträgen locken. Wir zeigen Euch, was Ihr beachten müsst, wenn Ihr keine Verwendung mehr für Euren Netflix-Account habt. 

Fristen und Gebühren bei der Kündigung

Feste Laufzeiten gibt es bei einem Netflix-Abonnement nicht. Ihr könnt es also zu jedem Zeitpunkt kündigen. Dann wird Eurer Konto ganz einfach zum Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums deaktiviert. Bis das Konto geschlossen wird, könnt Ihr ungestört weiter streamen. Kündigungsgebühren werden bei Netflix grundsätzlich nicht fällig.

Auch für Netflix gibt es Gutscheine und vielleicht habt Ihr deshalb noch Guthaben, das nicht eingelöst wurde. Dieses verfällt nach einer Kündigung zum Glück nicht automatisch. Stattdessen könnt Ihr den Streamingdienst noch solange nutzen, wie Guthaben vorhanden ist. Erst danach wird Euer Konto endgültig deaktiviert.

Den genauen Zeitpunkt, ab dem Euer Konto geschlossen wird, könnt Ihr in Eurem Profil einsehen. Geht dafür zu den Kontoeinstellungen und anschließend auf „Details zur Rechnungsstellung“.

So kündigt Ihr Euer Abo

Genauso unkompliziert, wie Ihr ein Netflix-Abo aufnehmt, funktioniert auch dessen Kündigung. Dazu müsst Ihr Euch einfach in Euren Netflix-Account einloggen. Anschließend öffnet Ihr die Konto-Einstellungen und wählt die Option „Mitgliedschaft kündigen“ aus. Eine andere Möglichkeit, Euer Abo zu beenden, gibt es nicht. Wenn Ihr die App einfach löscht oder Euch aus Eurem Account ausloggt, läuft Eure Mitgliedschaft trotzdem weiter.

In manchen Fällen findet Ihr keine Option zur Kündigung in Eurem Konto. Dann habt Ihr vermutlich bei der Zahlungsart einen Drittanbieter ausgewählt. Wenn das der Fall ist, bekommt Ihr in Eurem Konto Anweisungen, wie Ihr beim anderen Anbieter die Kündigung beantragt oder gleich einen Link, der Euch auf die richtige Seite führt. 

Mitgliedschaft reaktivieren

Nach ein paar Wochen oder Monaten stellt Ihr fest: So unzufrieden wart Ihr mit Netflix gar nicht oder der Streaming-Riese zeigt seit neuestem eine Serie, die Euch brennend interessiert. Dann könnt Ihr Eure Mitgliedschaft wieder reaktivieren. Auf der Seite „Konto“ findet Ihr die entsprechende Option.

So könnt Ihr nicht nur wieder streamen, sondern auch auf Eure frühere Watchlist und die „Sofort-sehen“-Funktion zurückgreifen. Das bedeutet, dass Ihr Eure Filme und Serien ab da weiterschauen könnt, wo Ihr vor der Kündigung aufgehört habt. Netflix speichert Eure Daten für zehn Monate nachdem die Mitgliedschaft beendet wurde. Möchtet Ihr dies vermeiden, müsst Ihr bei der Kündigung selbst tätig werden. Über „Profile verwalten“ löscht Ihr alles, was mit Eurem Profil zusammenhängt — auch Bewertungen oder Euren Verlauf.

Kein kostenloser Probemonat mehr bei Netflix

Einfach mal ins Angebot reinschnuppern und direkt wieder kündigen: Das funktioniert bei Netflix nicht mehr. Schon im August 2020 wurde der kostenlose Probemonat gestrichen. Neukunden müssen also eine normale Mitgliedschaft abschließen und diese ganz regulär kündigen, wenn ihnen das Angebot doch nicht zusagt. Da ist es sinnvoll, diesen Prozess so einfach wie möglich zu gestalten.

ID/red

Kommentare