Massive Ausfälle bei Champions League am Mittwoch

Nach Shitstorm gegen TV-Sender: Jetzt reagiert Sky

+

München - Der FC Bayern startete mit einem 2:0-Erfolg bei Benfica Lissabon perfekt in die Champions League-Saison. Doch davon oder auch von der höchst umstrittenen Roten Karte gegen Superstar Cristiano Ronaldo bekamen viele Sky-Kunden (mal wieder) nichts mit. Jetzt reagiert der Sender:

UPDATE, 16.40 Uhr - Sky entschuldigt sich

Inzwischen hat der TV-Sender Sky auf den Shitstorm reagiert und sich bei seinen Kunden entschuldigt, wie die Bild-Zeitung nun berichtet.


"Wir bedauern sehr, dass einige Kunden gestern Abend Probleme beim Empfang von Sky über Sky Go und Sky Ticket auf Desktop- und Mobilgeräten hatten", teilte ein Sprecher des Unternehmens mit. Derzeit werde an einer "fairen Lösung für Kunden" gearbeitet, die für den Empfang des Spieles gezahlt hatten. In welcher Form es eine Entschädigung geben wird, blieb aber unklar.

Fraglich bleibt auch, ob den Fans diese Entschuldigung reicht, zumal beim Konkurrenten DAZN alles völlig reibungslos über die Bühne ging...


Die Erstmeldung:

"Ein Problem ist aufgetreten. Versuche es bitte erneut. Wenn das Problem weiterhin auftritt, starte die App neu. Fehlercode: 38100" - diese Meldung bekamen zahlreiche Sky-Kunden während des Bayern-Spiels angezeigt und verpassten so unter anderem den frühen Führungstreffer von Robert Lewandowski (10.). Denn der Online-Dienst des Pay-TV-Senders Sky (Sky Go) hatte zu Spielbeginn offenbar mit einer hartnäckigen Störung zu kämpfen.

Es gab dabei auch prominente "Opfer". Auch ARD-Moderator Matthias Opdenhövel war betroffen und schaute in die Röhre. Er postete ein Foto bei Twitter und schrieb: "Langsam wird es unschön!"

Werbung läuft, Spiel nicht - Fans stinksauer

Besonders ein Detail ärgerte die Fans: Die vor dem Start des Streams eingespielte Werbung lief ihren Berichten zufolge fehlerfrei - danach ging aber nichts mehr. Deswegen ließ der Shitstorm in den sozialen Netzwerken nicht lange auf sich warten.

"Die größte Katastrophe dieser Verein. Fehlermeldung und nach dem Spiel funktioniert es dann sicherlich wieder. Tut der Menschheit einen Gefallen und gebt alle Rechte ab und sichert euch die Rechte an "Familien im Brennpunkt" und sonstigen Schrott", schrieb ein User. Ein anderer kommentierte: "Frage an euch Helden: Wozu bucht man ein Ticket, wenn ihr überlastet seid und gar nicht liefern könnt? Aktuell keine Verbindung möglich? Wollt ihr mich verarschen?" Und ein dritter ergänzte: "Aber Hauptsache die Drecks Werbung funktioniert. Begrabt euch Sky!" 

Viele andere User wurden sogar noch deutlicher oder übten sich in Sarkasmus: "Nicht mal die Online-Kündigung funktioniert..." oder "Hallo Sky.... ich habe das Geld für das Abo leider nicht überweisen können. Ich bitte aufrichtig um Entschuldigung...", hieß es von Seiten der User.

Sky bestätigt Störung

Sky selbst bestätigte die Störung via Facebook und schrieb Mitte der ersten Halbzeit des Bayern-Spiels: "Vielen Dank für Eure Hinweise zu den derzeitigen Problemen auf Sky Go und Sky Ticket. Wir arbeiten intensiv an der Lösung des Problems. Bitte entschuldigt die Unannehmlichkeit. Euer Sky Service Team"

Dieser erneute Ausfall kommt dem Pay TV-Sender mit Sicherheit ungelegen. Denn seit dieser Saison darf Sky pro Champions League-Abend nur noch ein Live-Spiel und die Konferenz zeigen. Alle andere Matches laufen live beim Streamingdienst DAZN.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare