Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am ersten und zweiten Advent

Kein neuer „Tatort“ am Sonntag im Ersten, weil wohl alle ZDF schauen werden

Bittere Nachricht für „Tatort“-Fans: Weil das Abendprogramm beim Schwestersender ZDF eine zu starke Konkurrenz darstellt, streicht das Erste an zwei Sonntagen neue Folgen der Krimireihe. Stattdessen laufen Wiederholungen.

München – Ein Sonntagabend ohne neuen „Tatort“ ist für viele Deutsche inzwischen fast undenkbar geworden – doch genau das steht den begeisterten Fernsehzuschauern ausgerechnet am ersten und zweiten Advent (27. November und 4. Dezember) bevor. Schuld daran ist ausgerechnet das Programm des ARD-Schwestersenders ZDF.

Kein neuer „Tatort“ an gleich zwei Adventstagen – ZDF zeigt Topspiele der Fußball-WM

Dort läuft in der Vorweihnachtszeit nämlich die Fußball-Weltmeisterschaft, die zwischen dem 20. November und dem 18. Dezember in Katar stattfindet. Im Wechsel mit dem Ersten zeigt der Mainzer Sender insgesamt 48 von 64 Partien, darunter auch zwei Paarungen, die für den „Tatort“-Ausfall sorgen.

Am 27. November, einem der beiden Sonntage, an denen der „Tatort“ im Ersten nur wiederholt wird, trifft die deutsche Nationalmannschaft in Katar auf Spanien. Da das Spiel auf dem Schwestersender ZDF läuft und ein Millionenpublikum anziehen wird, verzichtet man im ARD auf eine neue Episode der Krimireihe

Am 27. November trifft die DFB-Elf auf Spanien, den Weltmeister von 2010. Welche Nationalmannschaften am 4. Dezember aufeinandertreffen, ist dahingegen noch offen: Im Achtelfinale trifft abends der Sieger von Gruppe B (Wales, England, Iran, USA) auf den Zweitplatzierten der Gruppe A (Katar, Ecuador, Senegal, Niederlande). Ein Fußball-Highlight wie England – Niederlande wäre also theoretisch möglich.

„Tatort“-Wiederholung im ARD – aber bitte nicht diese Folgen!

Fünf „Tatort“-Ausgaben wurden seit ihrer Erstausstrahlung nicht wiederholt. Sie sind intern als sogenannte Giftschrank-Folgen bekannt. Diese sind: „Der Fall Geisterbahn“ (1972), „Mit nackten Füßen“ (1980), „Tod im Jaguar“ (1996), „Krokodilwächter“ (1996) und „Wem Ehre gebührt“ (2007). Die Gründe dafür, dass diese Episoden ohne Wiederholung auskommen müssen, sind vielfältig und reichen von lizenzrechtlichen Unklarheiten bis hin zu Antisemitismusvorwürfen.

Keine „Tatort“-Pause während Weltmeisterschaft in Katar – Wiederholungsfolgen noch nicht bekannt

Weil für beide Partien wohl mit einem erhöhten Zuschauerinteresse gerechnet wird, verzichtet das Erste an diesen Tagen auf neue „Tatort“-Ausgaben. Aber: „Eine ‚Tatort‘-Winterpause während der WM-Phase wird es nicht geben“, bestätigte ein Sprecher der ARD-Programmdirektion gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Auch bei der TV-Konkurrenz stehen Änderungen an: ProSieben warf nach nur drei Folgen ein Format aus der Primetime, wie RUHR24 berichtet.

Bergdoktor, Frauenheld, Familienvater: Die besten Bilder von Hans Sigl als Arzt und Privatmensch

In Martin Grubers (Hans Sigl) Leben gab es schon so einige Frauen. Die Wichtigste dürfte für den Bergdoktor aber seine Tochter Lilli (gespielt von Ronja Forcher) sein.
In Martin Grubers (Hans Sigl) Leben gab es schon so einige Frauen. Die Wichtigste dürfte für den Bergdoktor – neben Mutter Lisbeth – aber seine Tochter Lilli (gespielt von Ronja Forcher) sein. © Erika Hauri/ZDF
Sonja, die Mutter von Lilli und Frau seines Bruder Hans, ist bereits tot, als Martin Gruber zu Beginn der ersten Staffel von „Der Bergdoktor“ in Ellmau eintrifft. Als herauskommt, dass Martin und nicht Hans der Vater von Lilli ist, droht die Gruber-Familie um Oberhaupt Lisbeth daran zu zerbrechen.
Sonja, die Mutter von Lilli und Frau seines Bruder Hans, ist bereits tot, als Martin Gruber zu Beginn der ersten Staffel von „Der Bergdoktor“ in Ellmau eintrifft. Als herauskommt, dass Martin und nicht Hans der Vater von Lilli ist, droht die Gruber-Familie um Oberhaupt Lisbeth daran zu zerbrechen.  © Sven Simon/Imago
Für Martin Grubers einzige, wahre große Liebe halten viele Fans der TV-Serie „Der Bergdoktor“ Anne Meierling. Gespielt wird die Bäuerin von Schauspielerin Ines Lutz.
Für Martin Grubers einzige, wahre große Liebe halten viele Fans der TV-Serie „Der Bergdoktor“ Anne Meierling. Gespielt wird die Bäuerin von Schauspielerin Ines Lutz. © ZDF/Erika Hauri
Die Beziehung der beiden verlief allerdings alles andere als bilderbuchartig. In Staffel 14 und 15 war vor allem die Kinderlosigkeit ein Problem. Denn Anne kann keine Kinder bekommen.
Die Beziehung der beiden verlief allerdings alles andere als bilderbuchartig. In Staffel 14 und 15 war vor allem die Kinderlosigkeit ein Problem. Denn Anne kann keine Kinder bekommen. © Erika Hauri/ZDF
Ganz im Gegensatz zu Franziska Hochstetter. Die Apothekerin wird von Bergdoktor Martin Gruber schwanger und das Liebesglück von Anne und Martin bröckelt.
Ganz im Gegensatz zu Franziska Hochstetter. Die Apothekerin wird von Bergdoktor Martin Gruber schwanger und das Liebesglück von Anne und Martin bröckelt. © Erika Hauri/ZDF
In der 15. Staffel von „Der Bergdoktor“ werden Martin Gruber und Franziska Hochstetter Eltern des kleinen Johann.
In der 15. Staffel von „Der Bergdoktor“ werden Martin Gruber und Franziska Hochstetter Eltern des kleinen Johann. © Erika Hauri/ZDF
Nachdem es auf dem Hof von Annes Vater gebrannt hat, erscheint Versicherungsangestellte Rike Jäger auf der Bildfläche bei „Der Bergdoktor“. Martin und Rike werden ein Paar, aber Rikes Sohn Lukas leidet am Borderline-Syndrom und die Beziehung geht in die Brüche.
Nachdem es auf dem Hof von Annes Vater gebrannt hat, erscheint Versicherungsangestellte Rike Jäger auf der Bildfläche bei „Der Bergdoktor“. Martin und Rike werden ein Paar, aber Rikes Sohn Lukas leidet am Borderline-Syndrom und die Beziehung geht in die Brüche. © Gbrci/Future Image/Imago
Mit Gynäkologin Dr. Lena Imhoff alias Pia Baresch hat Martin Gruber zunächst eine Affäre. Dann erfährt er, dass sie verheiratet und ihr Mann schwer krank ist. Als sie daraufhin selbst erkrankt – Martin tippt auf das „Broken Heart“-Syndrom, trennt er sich von ihr.
Mit Gynäkologin Dr. Lena Imhoff alias Pia Baresch hat Martin Gruber zunächst eine Affäre. Dann erfährt er, dass sie verheiratet und ihr Mann schwer krank ist. Als sie daraufhin selbst erkrankt – Martin tippt auf das „Broken Heart“-Syndrom, trennt er sich von ihr. © Skata/Imago
Rechtsanwältin Dr. Andrea Junginger war in Staffel 2, 3 und 4 von „Der Bergdoktor“ die Frau an Martin Grubers Seite, bis sie nach einem schweren Unfall ihr Leben gibt, um als Spenderin kranken Zwillingen das Leben zu retten.
Rechtsanwältin Dr. Andrea Junginger war in Staffel 2, 3 und 4 von „Der Bergdoktor“ die Frau an Martin Grubers Seite, bis sie nach einem schweren Unfall ihr Leben gibt, um als Spenderin kranken Zwillingen das Leben zu retten.  © Stephan Görlich/Imago
Wer es schon vergessen hatte: Auch mit Wirtin Susanne Dreiseitl war der Bergdoktor kurzzeitig in Staffel 1 und 2 liiert. Sie wurde später die Frau an Hans‘ Seite und bekam mit ihm Tochter Sophia.
Wer es schon vergessen hatte: Auch mit Wirtin Susanne Dreiseitl (dargestellt von Natalie O’Hara) war der Bergdoktor kurzzeitig in Staffel 1 und 2 liiert. Sie wurde später die Frau an Hans‘ Seite und bekam mit ihm Tochter Sophia. © Sven Simon/Imago
Mit Julia Denson (gespielt von Julia Richter) war Bergdoktor Martin Gruber in New York zusammen als er zu Beginn der Serie nach Ellmau kam. Die Beziehung der beiden endet, weil er in Österreich bleiben und nicht in die USA zurückkehren möchte.
Mit Julia Denson (gespielt von Julia Richter) war Bergdoktor Martin Gruber in New York zusammen als er zu Beginn der Serie nach Ellmau kam. Die Beziehung der beiden endet, weil er in Österreich bleiben und nicht in die USA zurückkehren möchte. © Eventpress/Imago
Eine berühmte Frau, die an der Seite von Hans Sigl beim Bergdoktor mitspielte, war Sophia Thomalla. Die Tochter von Simone Thomalla spielte von 2010-2013 Nicole Schneider – die Sprechstundenhilfe von Martin Gruber.
Eine berühmte Frau, die an der Seite von Hans Sigl beim Bergdoktor mitspielte, war Sophia Thomalla. Die Tochter von Simone Thomalla spielte von 2010-2013 Nicole Schneider – die Sprechstundenhilfe von Martin Gruber. © Spöttel Picture/Imago
Heute wird das Team in der Praxis des Bergdoktors durch Tochter Lilli (Ronja Forcher) und Linn Kemper (Andrea Gerhard) komplementiert.
Heute wird das Team in der Praxis des Bergdoktors durch Tochter Lilli (Ronja Forcher) und Linn Kemper (Andrea Gerhard) komplementiert. © Erika Hauri/ZDF
Privat ist Bergdoktor-Darsteller Hans Sigl seit Juni 2008 glücklich mit seiner Frau Susanne verheiratet.
Privat ist Bergdoktor-Darsteller Hans Sigl seit Juni 2008 glücklich mit seiner Frau Susanne verheiratet. © Peter Hartenfelser/Imago
Mit Schauspielerin Katja Keller hat Hans Sigl einen gemeinsamen Sohn.
Mit Schauspielerin Katja Keller hat Hans Sigl einen gemeinsamen Sohn. © Spöttel Picture/Imago

Welche „Tatort“-Folgen wiederholt werden, ist indes noch nicht bekannt. Die Programmübersicht des Ersten gibt darüber noch keine Auskunft. Ganz so unüblich ist diese Entscheidung allerdings nicht: Schon in der vergangenen Jahren zeigte man im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Wiederholungen der beliebten Krimireihe – und erreichte damit teils trotzdem ein Millionenpublikum! Dieses kann aber auch sehr kritisch sein: Weil Ermittler ständig „das Laptop“ sagten, war der Ärger bei manchen „Tatort“-Zuschauern groß. Verwendete Quellen: Deutsche Presse-Agentur, ard.de, zdf.de

Rubriklistenbild: © Tobias Hase/Lino Mirgeler/dpa

Kommentare