Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rentnerin stecke viel Liebe in ihre Haustiere

Hartz und herzlich: Nach Todesfall in den Benz-Baracken – Dagmars Katzen sind nicht auf der Straße

Dagmar seht vor einem Bus und schaut in die Kamera
+
Hartz und herzlich: Dagmar bekommt rührende Fanpost

„Hartz und herzlich“: Publikumsliebling Dagmar ist im November 2021 gestorben. Ihre Katzen haben der Rentnerin viel bedeutet. Lesen Sie hier, was aus ihren Haustieren geworden ist:

Am 8. November 2021 versetzte eine traurige Nachricht aus den Mannheimer Benz-Baracken viele Menschen in Fassungslosigkeit und Trauer. Dagmar, die Kult-Darstellerin der RTLZWEI Sozialdoku „Hartz und herzlich“, ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben.
MANNHEIM24 verrät, wie liebevoll Dagmar mit ihren Katzen umgegangen ist und wo die Samtpfoten nach ihrem Tod untergekommen sind.

Der 28-fachen Oma und achtfachen Mutter war der Zusammenhalt besonders wichtig. Doch gleich nach ihrer Familie kamen für Dagmar ihre Katzen. Die Miezen hatten bei der Rentnerin Narrenfreiheit und durften auf dem Grundstück machen, was sie wollten. (sik)

Kommentare