Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Harald Schmidt: Endstation Sky

+
Harald Schmidt: Nach Sky ist Schluss mit TV

Hamburg - Harald Schmidt will seine TV-Karriere bei Sky beenden. Der Bezahlsender sei seine letzte Station, so der 55-Jährige, der auch schon Pläne für die Zeit nach seiner Late-Night-Show hat.

Seine Late-Night-Show wolle er so lange machen, bis Sky sie einstelle. Sollte dies schon im Sommer geschehen, „werde ich wieder viel lesen“, kündigte Schmidt im Interview den Zeitungen „Hamburger Abendblatt“ und „Die Welt“ (Samstag) an.

Dass er nicht mehr wie zu ARD- oder Sat.1.-Zeiten vor einem Millionenpublikum auftritt, scheint den TV-Entertainer wenig zu stören. „Meine Ruhmsucht ist längst befriedigt“, sagte Schmidt. Außerdem habe er bei Sky an jedem Sendetag ein ausverkauftes Studio und traumhafte Bedingungen. „Es kann mir egal sein, wie viele Zuschauer ich habe. Entscheidend ist, dass die Zahl der Abonnenten wächst“, sagte Schmidt.

dpa

Kommentare