Premiere bei GNTM

Nach Nackt-Walk: Heftige Kritik für Heidi Klums Hüllenlos-Show

Heidi Klum zieht blank.
+
Auch Heidi Klum saß nackt auf ihrem Jury-Stuhl.

Am Donnerstag kam es bei „Germany‘s Next Topmodel“ zu einer absoluten Premiere. Die Model-Talente schlenderten beim Entscheidungs-Walk im Eva-Kostüm über den Laufsteg. Und auch Modelmama Heidi Klum zog blank. Dafür hagelt es nun ordentlich Kritik.

Update, 9.02 Uhr - Heftige Kritik nach Nackt-Walk

Nach dem ersten Nackt-Walk in der Geschichte der ProSieben-Sendung hagelt es Kritik. Vanessa Fuchs (24), GNTM-Siegerin von 2015, zeigte sich gegenüber bild.de irritiert: „Ich hätte das nicht gemacht. Meine Modeschauen waren keine Nacktshows. Das wird es für mich auch nicht geben.“ Eine solche Aufgabe habe mit der „aktuellen Modewelt“ nichts zu tun. „Ein NO-GO!“

Und auch das Bundesfamilienministerium ist alles andere als begeistert. Eine Sprecherin sagte dem Boulevardblatt: „Sexismus ist nichts, das wir einfach tolerieren oder ignorieren können. Gemeinsam müssen wir Sexismus ganz klar als das bezeichnen, was er ist: nämlich eine Form von Gewalt.“

Währenddessen laufen Heidi Klum die Mädchen davon. In Folge vier der neuen Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“ zog nun schon das dritte Nachwuchs-Model vorzeitig die Reißleine. Mira entschied sich nämlich kurz vor dem spektakulären Novum, dem hüllenlosen Walk, Heidi ihre Entscheidung vor allen Mädels kurzerhand mitzuteilen. „Ich habe gemerkt, dass ich das momentan mental alles nicht so ganz kann“, begründet sie den Schritt. 

Erstemldung:

„Heute werden meine Mädchen als Femme fatale laufen und das wohl weiblichste aller Outfits tragen, nämlich gar keins“, so kündigt Heidi Klum den ersten Nackt-Walk in der Geschichte der ProSieben-Sendung an. Alle Kandidatinnen werden wie Gott sie schuf über Laufsteg laufen. Doch das sorgt bei manchen Mädchen für irritierte Blicke und Kopfzerbrechen.

GNTM: Mädchen freuen sich auf Nackt-Walk

Model Ana (20, Neu-Ulm) verunsichert: „Wie soll ich denn da selbstbewusst laufen?“ Doch es gibt auch die andere Seite. Einige Topmodel-Anwärterinnen freuen sich auf die besondere Challenge. Alex (23, Köln): „Also ich für meinen Teil bin super entspannt. Ich sehe das alles nicht so eng, am Ende des Tages ist es ein Job.“ Jasmine (21, Wien) fügt hinzu: „Es ist für mich kein Problem. Ich fühle mich wohl in meinem Körper und das kann ich auch zeigen.“ Und auch Soulin schmunzelt: „Leute, seht es von der guten Seite. Wir werden heute nicht so viel Zeit beim Styling benötigen.“

Allerdings geht es nicht komplett nackt über den Laufsteg. Eine Menge Schaum soll die zarte Haut der Mädchen bedecken - dazu High Heels, hautfarbene Höschen und Brustwarzen-Patches. Damit Gerechtigkeit herrscht, hat sich Heidi Klum noch etwas besonderes überlegt. Auch die Modelmama zieht blank. Sie und Fotografin Ellen werden ohne Klamotten auf dem Jury-Stuhl sitzen.

mz

 

Kommentare