Weiterer frühzeitiger Ausstieg

GNTM (ProSieben): Und tschüss – Klum-Kandidatin macht sich aus dem Staub

Model und Germanys Next Topmodel-Jurorin Heidi Klum posiert vor einer schwarzen Wand für die Fotografen.
+
GNTM-„Chefin“ Heidi Klum komm die nächste Kandidatin abhanden, die freiwillig die Brocken hinwirft.

Bei GNTM gibt es einen zweiten freiwilligen Abschied. Kandidatin Sara ist nicht mehr dabei. Die Stuttgarterin spricht über die Gründe ihres Rückzugs.

Berlin – Drei Folgen haben die Topmodel-Anwärterinnen in der 16. Staffel des ProSieben-Formats „Germany‘s Next Topmodel“ bereits hinter sich. Bereits in der ersten Folge fielen zum ersten Mal die Hüllen*, in der zweiten Episode gab es den ersten Zickenkrieg inklusive fieser Drohungen* – und von Folge zu Folge verringert sich die Anzahl der Models, die in Heidi Klums Show noch mit dabei sind.

Das aber passiert nicht nur, weil die „Model-Mama“ – wie üblich – für die Kandidatinnen, die ihrer Meinung nach zu schlecht sind, kein Foto zum Weiterkommen in die nächste Runde parat hat, sondern auch durch freiwillige Rückzüge. Zunächst verschwand Ricarda aus Pinneberg bei Hamburg klammheimlich aus der Show. Das Rätsel um sie ist inzwischen gelöst*. Jetzt gibt‘s den nächsten vorzeitigen Ausstieg. Auch Sara aus Stuttgart hat keine Lust mehr, den Model-Traum weiterzuleben, sondern wirft hin und verrät ihre Gründe*. // *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare