Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eurovision Song Contest

ESC 2022: Spanien holt dritten Platz mit Chanel - Unbekannte begeistert

Hunderte Menschen mit Spanien- und Regenbogenflaggen jubeln auf einem Platz.
+
Spanien ist dank Chanel und ihrem dritten Platz im ESC-Fieber wie seit Jahren nicht mehr.

Noch vor fünf Monaten war Chanel eine Unbekannte in Spanien. Nach dem dritten Platz beim ESC in Turin wird sie vom ganzen Land verehrt. Details zur Sängerin und den Reaktionen in Spanien stehen in diesem Artikel:

Turin - Chanel hat Spanien ins ESC-Fieber versetzt und mit einem sensationellen dritten Platz im Finale sämtliche kritischen Stimmen, die im Vorfeld gelästert hatten, zum Schweigen gebracht. Nach ihrer Rückkehr aus Turin wurde die 30-Jährige in Madrid gefeiert, als hätte sie den Eurovision Song Contest gewonnen. Dabei war Spaniens ESC-Kandidatin Chanel vor wenigen Monaten noch nahezu eine Unbekannte im Land, verrät costanachrichten.com.

Die gebürtige Kubanerin lieferte für Spanien beim ESC-Finale eine perfekte Bühnenshow ab, ihr schnelles, tanzbares Lied „SloMo“ bescherte der 30-Jährigen nicht nur viele Punkte von der Jury, sondern auch vom Publikum. Spanien hatte seit Jahren nicht mehr eine so gute Platzierung beim Eurovision Song Contest geschafft.

Kommentare