Liebesabenteuer in der Region

„Der Bachelor“: Küsse im Salzbergwerk Berchtesgaden und ein königliches Date im Schloss Hohenaschau

Beim Date im Salzbergwerk Berchtesgaden offenbart Stephie (links) dem Bachelor ein Geheimnis. Beim Einzel-Date im Schloss Hohenaschau reisen Niko und Hannah zurück in die Zeit.
+
Beim Date im Salzbergwerk Berchtesgaden offenbart Stephie (links) dem Bachelor ein Geheimnis. Beim Einzel-Date im Schloss Hohenaschau reisen Niko und Hannah zurück in die Zeit.

Nur noch neun Frauen kämpfen um das Herz von Niko Griesert. Um seine Traumfrau zu finden, lädt der Bachelor wieder zu aufregenden Dates ein. Doch zwischen wem knistert es im winterlichen Bayern? Und für welche Ladys wird das Eis langsam dünn?

Chiemgau/Berchtesgadener Land - Das Liebesabenteuer im Chiemgau und Berchtesgadener Land geht weiter: Neun Frauen kämpfen weiterhin um das Herz des Bachelors Niko Griesert. In der vergangenen Folge begrüßte der Rosenkavalier seine Ladys in deren neuen Unterkunft in Oberbayern (Plus-Artikel). Im Chiemsee Chalet“ in Frasdorf wohnten die Frauen der diesjährigen Bachelor-Staffel, die aufgrund der Corona-Pandemie in Deutschland gedreht wurde.

„Der Bachelor“ - Romantische Küsse bei Date im Salzbergwerk Berchtesgaden

Das erste Gruppendate der neuen Datewoche führt Bachelor Niko in das Salzbergwerk in Berchtesgaden – zusammen mit Linda, Jacqueline S., Mimi und Stephie. Doch die Konstellation ist nicht ganz unproblematisch. Denn mit Mimi und Stephie sind gleich zwei Frauen dabei, denen der Bachelor schon näher gekommen ist – und ausgerechnet zwischen diesen beiden Ladys ist mittlerweile eine Freundschaft entstanden.

„Natürlich wird das verletzend sein irgendwann“, vermutet Mimi. Und nach einer wilden Rutschpartie, einer Bootsfahrt und einem gemeinsamen Essen unter Tage ist es ausgerechnet Stephie, mit der Niko weiter Zeit zu zweit verbringen möchte.

Nachdem sich die anderen drei Frauen verabschiedet haben, machen es sich die Store Managerin und der Bachelor zu zweit bequem und nutzen die Zeit für intensive Gespräche. So vertraut Stephie Niko an, dass ihr Vater gar nichts von ihrer Bachelor-Teilnahme weiß. Ganz im Gegensatz zu Nikos Eltern, die direkt begeistert waren. „Mein Papa war auch so: ‚Ja super, mach das, auf jeden Fall‘“, lacht Niko.

Stephie und Niko kommen sich bei einem Date im Salzbergwerk Berchtesgaden erneut näher.

Doch bei Gesprächen soll es zwischen den beiden nicht bleiben. Ein Kuss scheint jede Menge Bauchkribbeln auszulösen. „Er muss da sein und dann passt es“, schwärmt Stephie von Niko, während der sich an den ersten gemeinsamen Kuss erinnert: „Der Kuss war schön, wir konnten an unser Date in Hamburg anknüpfen. Das war immer noch vertraut.“

Als Stephie zu den anderen Ladys zurückkehrt, behält sie den romantischen Moment zunächst wieder für sich – doch ihrer Vertrauten Mimi kann sie dann doch nichts vormachen. Eine mögliche Zerreißprobe für die Freundschaft der beiden Frauen? „Umso ernster das wird, glaube ich schon, dass es wirklich schwer werden könnte“, zweifelt Stephie.

Alle Staffeln und Folgen von „Der Bachelor“ gibt es auf TVNOW.

Gruppendate auf der einsamen Zugspitze:

Mit seiner nächsten Nachricht lädt Niko Michèle, Karina, Esther und Jacqueline B. zum actionreichen Winterspaß auf der Zugspitze ein. Den höchsten Punkt Deutschlands haben die Frauen und Niko heute ganz für sich allein. Und vor allem Esther ist begeistert: „Das hier ist wirklich mein Traumdate“, schwärmt sie, „das könnte der schönste Tag meines Lebens werden.“

Der Bachelor lädt die Ladys zum actionreichen Winterspaß auf der Zugspitze ein. Den höchsten Punkt Deutschlands hat die Gruppe ganz für sich allein.

Doch ganz harmonisch wird das Date im Winterparadies nicht verlaufen. Denn nach einem Rodelrennen sorgt eine Schneeballschlacht für Missverständnisse. Als Nikos Schneeball Karina direkt im Nacken trifft, ergreift Esther Partei: „Was bist du für ein Asi?“ Eine Frage, die Niko nicht kalt lässt: „Mich trifft sowas, weil ich genau das nicht sein möchte.“

Auch zwischen Michèle und dem Bachelor scheint die Kommunikation nicht glatt zu verlaufen. Die Wahlkölnerin versucht, Nikos Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, kann aber nicht über ihren Schatten springen und ihn ansprechen. Und Niko? Der scheint von Michèles Zurückhaltung langsam genervt zu sein: „Die Zeit ist vorbei, wo ich dann immer auf sie zugehen sollte“, stellt er knallhart fest. „Und mittlerweile verliere ich dann das Interesse.“

Eine Premiere, denn zum ersten Mal hat Karina den Bachelor ganz für sich allein.

Stattdessen möchte Niko mehr Zeit mit Karina verbringen und verabschiedet sich nach einem gemeinsamen Mittagessen von den anderen drei Frauen. Eine Premiere, denn zum ersten Mal hat Karina den Bachelor ganz für sich allein. „Ich finde, dass wir uns von Woche zu Woche besser verstehen“, sagt er und bringt die 24-Jährige zum Strahlen. Aber ist das Interesse groß genug für eine weitere Rose?

Auch im Chalet könnte die Stimmung unterdessen besser sein – vor allem bei Linda. Denn die ist so gar nicht zufrieden: „Ich bewege mich nicht fort, weder nach vorne noch zurück. Und irgendwann mal ist Schluss. Zeitverschwendung. Ich hätte schon viel früher gehen sollen.“

Niko und Hannah: Märchen-Date im Schloss Hohenaschau im Chiemgau

Zunächst steht am darauffolgenden Tag aber das heiß ersehnte Einzeldate an – und das möchte Niko mit Hannah verbringen. Für die Konkurrenz erst mal kein Grund zur Beunruhigung. „Ich kann mir bei denen irgendwie keine romantische Bindung vorstellen“, meint Mimi. Ähnlich sieht das auch Stephie: „Ich glaube fast, dass es schon eher so in die Kumpelschiene geht.“ Doch noch wissen die beiden nicht, dass am Ende dieses Dates eine romantische Überraschung auf Hannah wartet.

Hannah und Niko treten bei ihrem Einzeldate eine Zeitreise an! 300 Jahre zurück soll es gehen. Nach einer romantischen Kutschfahrt wurden sie zu einem barocken Königspaar umgestylt.

Das gesamte Einzeldate steht unter einem besonderen Motto, denn Hannah und Niko treten eine Zeitreise an! 300 Jahre zurück soll es gehen. Mit einer Pferdekutsche werden die beiden zum Schloss Hohenaschau gefahren. Dort lassen sie sich zu einem barocken Königspaar umstylen – zahlreiche Lacher inklusive. „Dieses Verkleiden, das ist natürlich auch so ein bisschen verspielt, oder muss man humorvoll nehmen. Und das kann Hannah“, stellt Niko fest.

Beim gemeinsamen Tanz zu Livemusik bemerkt er schließlich: „Es ist auf jeden Fall eine Anziehungskraft vorhanden.“ Mit dabei war auch die Kirchenmusikerin Andrea Wittmann aus Truchtlaching (Plus-Artikel). Sie begleitete den Tanz am Cembalo. Unterstützung holte sie sich bei Peter Clemente, mehrfach ausgezeichneter Geiger und Mitglied der Münchner Kammersolisten.

Das Date im prunkvollen Festsaal im Schloss Hohenaschau bringt Niko Griesert dann mit einer besonderen Aufmerksamkeit zum Abschluss. Damit sie bei der „Nacht der Rosen“ nicht mehr so aufgeregt ist, erhält Hannah bereits vorab eine Rose.

„Nacht der Rosen“ - Drei Frauen erhalten keine Rose von Niko Griesert

Bei der Nacht der Rosen scheint die Stimmung zunächst ähnlich frostig zu sein wie die Temperaturen im winterlichen Bayern. Erst in Einzelgesprächen mit Niko tauen die Frauen langsam auf. Und auch der Bachelor fürchtet die anstehenden Entscheidungen immer mehr: „Ich hätte nicht damit gerechnet, dass man sich zur gleichen Zeit auch zu verschiedenen Frauen hingezogen fühlen kann. Und das ist ein gutes Gefühl, aber gleichzeitig wird man auch innerlich zerrissen.“

Letztendlich hört Niko Griesert auf sein Herz und schickt drei Kandidatinnen nach Hause. Jacqueline S., Jacqueline B. und Esther müssen ihre Koffer packen. „Klar hatte ich gehofft, dass ich hier meine große Liebe finde. Aber es hat nicht sollen sein. Und ich bin mir ganz sicher, dass ich sie noch finden werde“, zeigt sich Esther optimistisch.

Die restlichen sechs Frauen kämpfen weiter um das Herz des Bachelors. Die Liebesreise nähert sich jedoch dem Endspurt und die unterschiedlichsten Emotionen kochen über. Die nächste Folge von „Der Bachelor“ läuft am Mittwoch, 3. März, um 20.15 Uhr auf RTL. Auf TVNOW ist die Folge schon ab sofort verfügbar.

jg

Kommentare