Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuer Name - alte Sendung

Nach Rassismus-Skandal: TV-Show „Roseanne“ geht weiter - ohne Roseanne

Roseanne Barr
+
Roseanne Barr

„Roseanne“ ohne Roseanne: Nach einem rassistischen Tweet ihrer Hauptdarstellerin geht die beliebte Comedyserie ohne Roseanne Barr (65) und unter anderem Namen weiter.

Los Angeles - Der US-Sender ABC bestätigte am Donnerstag (Ortszeit), dass er an einer Ablegerserie arbeite. Arbeitstitel: „Die Connors“. Die zehn Folgen sollen noch in diesem Jahr in den USA ausgestrahlt werden.

„Roseanne Barr wird finanziell und kreativ nichts mit der neuen Serie zu tun haben“, stellte der Sender klar. Zum Inhalt erklärte ABC, dass die Familie Connor nach einem unvorhergesehenen Ereignis die täglichen Probleme des Lebens meistern müsse, „wie sie es zuvor noch nie erlebt hat“. Die anderen Schauspieler wie John Goodman oder Sara Gilbert seien wieder an Bord.

Die beliebte US-Show „Roseanne“ um die Arbeiterfamilie Connor wurde zwischen 1988 und 1997 ausgestrahlt und in diesem März neu aufgelegt. Trotz der guten Einschaltquoten wurde sie nach nur wenigen Folgen abgesetzt, weil Barr zuvor bei Twitter eine afro-amerikanische Politikerin rassistisch beleidigt hatte.

Lesen Sie dazu auch: Nun meldet sich Trump bei Roseanne-Skandal zu Wort - und schweigt doch

In Deutschland wollte der Disney Channel die neuen „Roseanne“-Folgen zeigen, strich die Serie nach dem Skandal aber wieder. Ob der Sender die Ablegerserie ausstrahlen wird, war zunächst unklar.

dpa

Kommentare