Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine heikle Angelegenheit

Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit

Das Brautpaar Harry und Meghan und die Ex: Cressida Bonas kam auch zur Hochzeitsfeier in die Kirche nach Windsor.
+
Das Brautpaar Harry und Meghan und die Ex: Cressida Bonas kam auch zur Hochzeitsfeier in die Kirche nach Windsor.
  • Marcel Görmann
    VonMarcel Görmann
    schließen

Wenn der Ex heiratet: Prinz Harry lud auch seine ehemaligen Partnerinnen zu der Trauung mit Meghan ein. Eine hatte so ihre Sorgen, die andere soll geweint haben.

London - Von 2012 bis 2014 war Cressida Bonas mit dem britischen Prinzen Harry zusammen. Nun heiratete ihr Ex die US-Schauspielerin Meghan Markle - und Cressida saß auch in der Kirche. In einer Kolumne packte sie nun aus, welche Sorgen sie sich angesichts dieser Trauung machte. 

Das Model hatte bei der royalen Hochzeit am vergangenen Wochenende nämlich mit dem Dresscode zu kämpfen, klagte die 29-Jährige in der Kolumne für das britische Wochenmagazin "The Spectator".

Hier besuchten Prinz Harry und Cressida Bonas ein Rugby-Spiel. Sie waren bis 2014 zusammen.

Das Brautpaar hatte die weiblichen Gästen in der Einladung unter anderem um das Tragen eines Hutes gebeten. "Warum finde ich Hüte so heikel?", schrieb Bonas in ihrem Text. "Sie sind heikel zu tragen, heikel anzuschauen und extrem heikel für die arme Person in der Kirchenbank hinter dir."

Wenn möglich vermeide die 29-Jährige Kopfbedeckungen - auch wenn sie darum mitunter missbilligende Blicke älterer Menschen auf sich ziehe, so Bonas weiter. Bei Harrys und Meghans Hochzeit habe sie sich deshalb für ein schlichtes Modell mit Federn entschieden: "Ich kann nur hoffen, dass ich es richtig hinbekommen habe."

Harrys andere Ex-Freundin Chelsy soll geweint haben

Während Cressida Bonas offenbar nur modische Sorgen vor der Trauung ihres Ex-Partners hatte, schien eine weitere frühere Freundin des Prinzen weitaus mitgenommener zu sein. Auf den Bildern der TV-Kameras ist zu sehen, wie sie einen angespannten und unglücklichen Gesichtsausdruck machte. Daraufhin gab es viel Spott im Netz. 

Kurz vor der Hochzeit soll es ein Telefonat zwischen Chelsy und Harry gegeben haben, das sich sehr emotional entwickelt haben soll. Harrys habe sich von seiner ersten großen Liebe verabschiedet - mehr dazu im Video unten. 

Emotionales Telefonat kurz vor der Hochzeit

Auch Victoria Beckham schien auf der Hochzeit eher unzufrieden zu sein. Es gab Kritik an ihrem „Traueroutfit“. Nun nahm sie dazu Stellung

Alles nicht Meghans Probleme: Die darf sich nun vielmehr über ein neues Wappen freuen. Schließlich ist sie nun offiziell die Herzogin von Sussex.

mag/dpa

Kommentare