Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sibel Kekilli hat nichts gegen türkische Rollen

Die Schauspielerin Sibel Kekilli bekommt Castingangebote aus Hollywood. Foto: Henning Kaiser
+
Die Schauspielerin Sibel Kekilli bekommt Castingangebote aus Hollywood. Foto: Henning Kaiser

Stuttgart (dpa) - Die «Tatort»-Kommissarin Sibel Kekilli (34) hat nichts dagegen, auch wieder türkische Rollen zu spielen. «Ich möchte nur nicht in eine Schublade gesteckt werden», sagte die deutsche Schauspielerin mit türkischem Hintergrund den «Stuttgarter Nachrichten».

Sie habe den türkischen Rollen etwa in «Gegen die Wand» und «Die Fremde» viel zu verdanken. Sie findet es etwas «ignorant», wenn man die von ihr dargestellte Ermittlerin Sarah Brandt als Assistentin von Borowski im Kieler «Tatort» ansieht. Brandt sei mittlerweile Hauptkommissarin und ermittele «auf Augenhöhe» mit Borowski.

Seit ihrem Auftritt in der US-Serie «Game of Thrones» bekomme sie mehr Castingangebote aus Hollywood, berichtete Kekilli. Doch davon erwarte sie nicht so viel. «Ich weiß auch, dass nicht nur ich die bekomme, sondern dass wahrscheinlich weltweit gecastet wird.»

Kommentare