Er wurde nur 41 Jahre alt

Fans trauern: Boyband-Star ist tot

+
Devin Lima, bekannt aus der Boyband LFO, verstarb in der Nacht auf Mittwoch mit nur 41 Jahren.

Fans der Boyband Lyte Funky Ones - kurz LFO - stehen unter Schock: Der Teenie-Star und Sänger der Gruppe Devin Lima starb in der Nacht auf Mittwoch. 

München - Von schweren Schicksalsschlägen bleiben auch Prominente nicht verschont, wie sich aktuell in den USA zeigt. Die Musikwelt und viele amerikanische Mittdreißiger trauern um Teenie-Star Devin Lima. Mit nur 41 Jahren verstarb der Sänger der Boyband Lyte Funky Ones - kurz LFO - am Mittwochmorgen an Krebs.  

LFO-Sänger Devin Lima starb nach langer Krankheit

Devin, eigentlich Harold Lima, kämpfte laut USA Today schon seit 13 Monaten mit seiner Krebsdiagnose. In der Nacht auf Mittwoch hatte er diesen Kampf schließlich verloren. Limas Mutter meldete sich noch am selben Tag mit einer Pressemeldung zu Wort und meinte: „Mein Sohn ist tot. Seine Verlobte, die mit ihm gelebt hat, hat uns wissen lassen, dass er heute Morgen um 02.45 Uhr verstorben ist ... Der Familie geht es nicht gut.“ 

Video: Boybandstar verliert mit 41 Jahren den Kampf gegen den Krebs

Devin Lima habe letztes Jahr die Diagnose bekommen, dass er an einer Krebserkrankung in den Nebennieren leide, so USA Today weiter. Zu diesem Zeitpunkt habe er sich jedoch schon im vierten Stadium befunden. 

Seine Fans waren schon seit Längerem in Sorge. Zuletzt postete der Sänger, der eigentlich auf Instagram sehr aktiv war, einen Beitrag am 21. November 2017. Exakt ein Jahr später starb er schließlich an Krebs. „Du wirst wahnsinnig vermisst“, „Mein Herz ist wirklich gebrochen, ich habe für dich gebetet“ oder „Deine Familie, Freunde und Fans werden dich immer in Erinnerung behalten“, kommentieren die User unter Devin Limas zahlreichen Instagram-Posts. 

Devin Lima ist tot: LFO-Bandkollege Brad Fischetti postet traurige Botschaft

Auch Limas LFO-Bandkollege Brad Fischetti meldet sich via Twitter zu Wort und zeigt sich am Boden zerstört. „Mein Herz ist gebrochen“, schreibt er und meint weiter: „Devin, so kennt ihn die Welt, war ein außergewöhnliches Talent, aufopfernder Vater für seine sechs Kinder und ein liebender Vater für deren Mutter.“ Außerdem habe Lima folgendes vor dessen Tod zu Fischetti gesagt: „Bruder, wenn es vorbei ist, sag ihnen einfach, dass ich verschwunden bin“. 

Jedoch ist Limas Tod nicht der einzige Schock, den LFO-Fans in den letzten Jahren zu verkraften hatten. Das dritte Bandmitglied, Rich Cronin, verstarb 2010 an Leukämie. 

Lyte Funky Ones: Boyband um die Jahrtausendwende in den USA erfolgreich

Devin Lima stieg 1999 in die Boyband LFO ein, danach konnte die dreiköpfige Gruppe zahlreiche Erfolge in den USA erzielen. In Deutschland schafften sie mit ihren Songs zwar keine Top-Platzierung, in den US-amerikanischen Charts waren sie jedoch in den Top Ten vertreten. „Girl on TV“ konnte den zehnten Platz erreichen, „Summer Girls“ erklomm sogar das Podest mit Platz drei. 

Nachdem Leadsänger Rich Cronin 2010 an Krebs verstorben war, löste sich die Gruppe auf. 2017 starteten Devin Lima und Brad Fischetti jedoch ein LFO-Comeback mit der Singel „Perfect 10“. Der Titel schaffte es jedoch weder in die US-amerikanischen noch in die britischen Charts. Kurz nach dem Release des Songs muss Lima wohl seine Krebsdiagnose bekommen haben, daher blieb es auch bei dem einen Song der neu aufgestellten Boyband. 

Auch interessant: Vor Kurzem verstarb ein deutscher Promi, ebenfalls als Sänger tätig. Der Kult-Auswanderer Jens Büchner verlor den Kampf gegen Lungenkrebs

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT