Es war absoluter Zufall 

„Lag im Aufwachraum und hörte das Wort Tumor“ - Magdalena Brzeska zehn Tage in Todesangst 

+
Magdalena Brzeska

Die frühere Profi-Turnerin Magdalena Brzeska musste bange Tage überstehen, nachdem bei einer Blinddarm-Operation zufällig ein Tumor entdeckt worden war.

Berlin - Mitte Mai kam die frühere Profi-Turnerin Magdalena Brzeska mit Verdacht auf Blinddarmentzündung ins Krankenhaus. „Ich weiß wirklich nicht, ob ich noch während der OP - was ich mir nicht vorstellen kann - oder im Aufwachraum lag und habe dieses Wort „Tumor“ gehört“, sagte sie den Sendern der RTL-Gruppe. Bei der Visite danach habe der Arzt zu ihr gesagt: „Es sollte eine ganz normale Blinddarm-OP werden, wir mussten viereinhalb Stunden operieren. Wir haben einen Tumor entfernt.“

Magdalena Brzeska: Die Tumor-Entdeckung war ein absoluter Zufall 

Es folgten zehn Tage der Ungewissheit, da das Material untersucht werden musste. Dann habe sie erfahren, dass der Tumor gutartig war. „Da habe ich zum zweiten Mal meinen Geburtstag gefeiert“, sagte Brzeska. Die Entdeckung des Tumors sei „absoluter Zufall“ gewesen, sagte die 40-Jährige der „Bild“-Zeitung. Brzeskas Management bestätigte der Deutschen Presse-Agentur die Operation. Inzwischen sind die bangen Tage für die Sportlerin vorbei. 

Ihre ältere Tochter ist währenddessen frisch verliebt. Undihr Freund hat einen sehr bekannten Großvater.

dpa

Gesundheitliche Probleme hat auch ein anderer Top-Sportler:Team von Michael Schumacher postet rührendes Bild auf Instagram 

Bastian Schweinsteiger muss sich entscheiden: Bleibt er in den USA? 

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT