Zum 50. Jubiläum als Prince of Wales

Prinz Charles: Palast verrät, wie verschwenderisch teuer seine Socken sind

+
Prinz Charles, Prinz von Wales, nimmt an der Gedenkfeier anlässlich des 60. Jahrestages der Walisischen Kavallerie teil.

Prinz Charles hat den 50. Jahrestag seiner Einführungszeremonie als Prince of Wales gefeiert. Deshalb veröffentlichte der Palast Fakten - und verriet ein irres Detail.

London - Der britische Thronfolger Prinz Charles (70) hat am Montag den 50. Jahrestag seiner Einführungszeremonie als Prince of Wales gefeiert. 

Der Titel wird seit dem 14. Jahrhundert traditionell an den britischen Thronfolger verliehen. Niemand hatte ihn so lange inne wie der älteste Sohn von Queen Elizabeth II. (93), der ihn seit seinem neunten Lebensjahr trägt.

Prinz Charles: Palast veröffentlicht Fotos und 50 Fakten 

Die offizielle Investitur folgte erst gut zehn Jahre später am 1. Juli 1969 mit einer festlichen Zeremonie auf Caernarfon Castle im Nordwesten von Wales.

Das sind endlich mal positive Nachrichten für den Thronfolger: Den 70-Jährigen soll eine chronische und schmerzhafte Krankheit plagen.

Zur Feier des Tages veröffentlichte der Palast Fotos und eine Reihe von Fakten zu Prinz Charles. Zum Beispiel, dass Charles Socken der walisischen Marke „Corgi“ aus Kaschmirwolle trägt. Ein Paar kostet 95 Britische Pfund, umgerechnet rund 106 Euro.

Donald Trump nannte Prinz Charles einen Wal

Viel Spott handelte sich kürzlich US-Präsident Donald Trump mit einem Tweet ein, in dem er angab, den „Prinz of Whales“ getroffen zu haben. Die eigenwillige Schreibweise Trumps machte aus Charles einen „Prinz der Wale“.

Wie die US-Sängerin Barbra Streisand bei einem Konzert in London nun andeutete, hat der Thronfolger wohl nicht nur eine Schwäche für Socken, sondern auch für schöne Frauen. dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT