Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erziehungsfragen

Lenny Kravitz: «Ich war ein strenger Vater»

Lenny Kravitz hat seiner Tochter längst nicht alles erlaubt, als sie klein war. Foto: Alejandra Rodríguez
+
Lenny Kravitz hat seiner Tochter längst nicht alles erlaubt, als sie klein war. Foto: Alejandra Rodríguez

Der Musiker hat seiner Tochter nichts durchgehen lassen. Und erst als sie volljährig war, durfte sie ihrem Berufswunsch nachgehen: der Schauspielerei.

Berlin (dpa) - Lenny Kravitz hat bei der Erziehung seiner Tochter Wert auf Disziplin gelegt. «Ich war ein strenger Vater. Meine Tochter durfte nicht auf jede Party. Das hat sich als richtig erwiesen», sagte der 54 Jahre alte Musiker dem Familienmagazin «Nido» (Ausgabe 05/2018).

Außerdem habe sie erst nach dem Schulabschluss und als sie volljährig war mit der Schauspielerei anfangen dürfen, erzählte Kravitz weiter. Seine Tochter Zoë Kravitz («Mad Max: Fury Road») arbeitet inzwischen als Schauspielerin.

Kommentare