Hannelore Hoger bekommt Grimme-Sonderpreis

+
Hannelore Hoger bekommt den Grimme-Sonderpreis.

Marl - Was für eine Ehre für Hannelore Hoger: Die beliebte TV-Schauspielerin bekommt den Grimme-Sonderpreis.

Sie habe das deutsche Fernsehen in ganz unterschiedlichen Rollen mit einer beeindruckenden Bandbreite an Figuren und Interpretationen bereichert, begründete der Deutsche Volkshochschul-Verband als Stifter der Grimme-Preise die “Besondere Ehrung“ für Hoger. Bekannt ist die Mimin - deren genaues Alter unbekannt ist, die aber vermutlich 70 Jahre alt ist - unter anderem durch ihre Rolle als ZDF-Kommissarin “Bella Block“.


TV-Hits 2011: Von Thomas Gottschalk bis Tatort

Platz 1: Wie soll es anders sein? Natürlich führt Thomas Gottschalk die Top Ten der Quoten-Hits an. Seinen Abschied von "Wetten, dass..?" am 3. Dezember 2011 verfolgten 14,8 Millionen Zuschauer. © dpa
Platz 2: Lena Meyer-Landrut bescherte der ARD eine Traumquote: 13.93 Millionen verfolgten den Eurovision Song Contest am 14. Mai 2011. © dpa
Platz 3: Einmal im Jahr hat Thomas Gottschalk mit "Wetten, dass..?" auf Mallorca gastiert. Am 18. Juni 2011 schauten 12,44 Millionen TV-Zuschauer diese Sendung an. © dpa
Platz 4: Das beliebteste Tatort-Team kommt aus Münster. Mit der Sendung "Herrenabend" am 11. Mai lockten die beiden Ermittler 11,86 Millionen Zuschauer vor die Fernseher. © Das Erste
Platz 5: Thomas Gottschalks erste "Wetten, dass...?"-Sendung im Jahr 2011 verfolgten am 12. Februar 10,73 Millionen Menschen. © dpa
Platz 6: Den Münsteraner Tatort "Zwischen den Ohren" sahren 10,44 Millionen Menschen. © Das Erste
Platz 7: Am 5. November 2011 sagte Hape Kerkeling live im ZDF, dass er "Wetten, dass..?" nicht übernehmen möchte. Das sahen 9,95 Millionen Menschen. © dpa
Platz 8: Auch der Stuttgarter Tatort war in 2011 erfolgreich. Am 9. Oktober sahen 9,66 Millionen Menschen "Das erste Opfer" © Das Erste
Platz 9: Der Tatort "Im Netz der Lügen", der am Bodensee spielte, lockte 9,6 Millionen Menschen vor die Fernseher. © Das Erste
Platz 10: Die süddeutschen Tatort-Ermittler sind offenbar beliebt. Die Ludwigshafener Kommissar Lena Odenthal schaffe es in der Gunst der Zuschauer auf den 10. Platz. 9,6 Millionen sahen "Tödliche Ermittlungen". © Das Erste

In den Genre-Kategorien sind in diesem Jahr 61 TV-Formate und Fernsehschaffende für die Grimme-Preise nominiert, wie der Volkshochschul-Verband am Donnerstag im nordrhein-westfälischen Marl bekanntgab. Die öffentlich-rechtlichen Sender führen die Nominierungsliste mit 53 Nennungen deutlich an, die Privaten kommen auf acht Nominierungen.

dpa

Kommentare