Fans flippen aus

Giulia Gwinn: Deutschlands hübscheste Spielerin im knappen Bikini - so heiß kennt sie keiner!

+
Frauenfußball-WM: Giulia Gwinn (rechts) sorgt mit einem Bikini-Foto für Aufsehen.

Frauen WM 2019: Von Deutschlands schönster Fußballerin Giulia Gwinn ist ein pikantes Foto aufgetaucht. Die 19-Jährige zeigt sich in einem knappen Bikini - den Fans gefällts.

Paris - So kennen wir die Spielerinnen der Deutschen Nationalmannschaft noch nicht. Während sich die hübschen Frauen gerade bei der Frauen WM in Frankreich Spiel für Spiel abrackern, kriegt man sie nur im Trainingsanzügen des DFB oder in voller Montur mit Trikot, Hose und Stutzen auf dem Spielfeld zu Gesicht.  Giulia Gwinn beweist aber, dass die Frauen-Fußballerinnen auch ganz anders aussehen können. Auf Instagram zeigt sich Deutschlands schönste Fußballerin im heißen Bikini, wie extratipp.com* berichtet.

Frauen WM 2019 in Frankreich: Deutschland muss im Viertelfinale alles geben

Bislang läuft es für die Deutsche Nationalmannschaft bei der Frauen WM wie geschmiert. Die Frauen um Kapitänin Alexandra Popp (28) gewannen all ihre Gruppenspiele und zogen als Erster ihrer Gruppe ins Achtelfinale der Frauen WM ein. Mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen Nigeria schossen sich die Deutschen im Achtelfinale für die kommenden Partien warm. Das Mindest-Ziel der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft ist ganz klar das Halbfinale. Davor wartet allerdings am Samstag (29. Juni 2019) noch das Viertelfinale gegen Schweden. 

Gegen die Deutsche Frauen-Nationalmannschaft kämpfen die Schwedinnen gegen ein Trauma. Das letzte Mal, dass Schweden gegen Deutschland gewinnen konnte, war bei einem Freundschaftsspiel im Jahr 2002. In den vergangenen 17 Jahren mussten sich die Schwedinnen jedes Mal gegen die Deutschen Spielerinnen geschlagen geben. Deutschlands Fußballerinnen erwarten bei der Frauen WM in Frankreich also ein aggressives Schweden und stellen sich bei hohen Temperaturen auf eine schwierige Partie ein.   

Giulia Gwinn steht bei Frauen WM Rede und Antwort: Deutsche Nationalmannschaft im Viertelfinale

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg kann aber auch in diesem wichtigen Viertelfinal-Spiel wieder voll auf ihrejungen Spielerinnen setzen. Schon während der gesamten Frauen WM konnten sich junge Spielerinnen auszeichnen und sich in den Mittelpunkt spielen. So zum Beispiel Klara Bühl (18) und Giulia Gwinn (19), die im Gruppenspiel gegen China sogar das alles entscheidende 1 zu 0 schoss. Auf der Pressekonferenz zum Viertelfinale der Frauen WM standen die beiden Mädels der Rede und Antwort. 

„Natürlich wird viel darüber gesprochen, dass für Schweden jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, uns zu besiegen“, erklärt Klara Bühl, „aber am Samstag steht es Null zu Null, und dann wollen wir das Spiel für uns entscheiden“, so die Kampfansage der 18-Jährigen. Die „Hübscheste“ der Frauen-Nationalmannschaft, wie sie ihre Kolleginnen nennen, Giulia Gwinn sieht dennoch viel Arbeit auf die Spielerinnen zu kommen: „Klar ist es schön zu wissen, dass man in der Vergangenheit viele Siege eingefahren hat, gerade bei großen Turnieren. Aber davon kann man sich nichts kaufen.“ Doch Giulia Gwinn und ihre jungen Mitspielerinnen glauben an einen Sieg der DFB-Frauen und wollen auch selbst aktiv dazu beitragen.

Giulia Gwinn mit viel Selbstbewusstsein bei Frauen WM: „Wir sind eine neue Generation“

„Nach jedem Training gibt es Feedback, wo man steht und was man noch verbessern kann“, erzählt Giulia Gwinn und betont, wie groß das Vertrauen der Bundestrainerin auch in diejungen Spielerinnen sei. Mit diesem Rückhalt können die Küken der Deutschen Nationalmannschaft bei der Frauen WM in Frankreich sorglos aufspielen, verspricht Klara Bühl: „Mit unserer Unbekümmertheit, der Frechheit und ein bisschen Spielwitz können wir zum Erfolg der Mannschaft beitragen.“ Giulia Gwinn geht sogar noch einen Schritt weiter und macht den Schweden sowie den eigenen Mitspielerinnen eine Kampfansage: „Wir sind eine neue Generation“.

Giulia Gwinn bestritt jede Partie, also bislang vier, über die volle Distanz und gehört somit mit ihren nur 19 Jahren zu den Stammspielerinnen im DFB-Kader der Frauen. „So viel Spielzeit zu bekommen, ist immer etwas Schönes, gerade für uns junge Spielerinnen“, freut sich Giulia Gwinn (mehr Infos beim DFB). Doch die 19-Jährige ist auch selbstkritisch und bleibt auf dem Boden: „Man hat auch gesehen, wie schnell es vorbei sein kann. In der K.o.-Phase zählt nur, wie das Spiel ausgeht - und nicht ob man das schönere Spiel gemacht hat.“

Frauen WM 2019: Giulia Gwinn begeistert Fans mit heißem Bikini-Foto

Bis zum wichtigen Spiel gegen Schweden begeistert die hübsche Blondine auf ihrem Instagram-Kanal mit Gruppenbildern von den DFB-Spielerinnen, Selfies mit Fans und heißen Bikini-Fotos. Auf einem Foto, das die 19-Jährige am Strand zeigt, läuft Giulia Gwinn im Bikini vor wunderschöner Kulisse am Meer entlang. Das braun-blonde Haar vom Salzwasser zerzaust und mit schicker Sonnenbrille auf der Nase strahlt die Nationalspielerin in die Kamera. Dabei entgeht ihren Followern natürlich nicht die Top-Figur der Profi-Spielerin - die Fans sind begeistert. 

„Wunderschöne Frau“, kommentiert ein Fan der Nationalspielerin das Bild. Auch international ist die erst 19-Jährige schon bekannt: „Looking awesome, good luck in the World Cup“ (“Du siehst fantastisch aus, viel Erfolg bei der WM“), kommentiert ein Follower das schöne Sommerbild von Giulia Gwinn im Bikini. „Hervorragende Fußballspielerin, sie wurde eine ganz Große“, prognostiziert ein Fan schon die Zukunft des aufgehenden DFB-Sternchens. Bis dahin wird sich Giulia Gwinn aber erstmal auf die kommenden Aufgaben bei der Frauen WM in Frankreich konzentrieren - mit dem Ziel Finale.

Auch diese heiße Ärztin stellte Bikini-Fotos ins Netz - und verliert daraufhin ihren Job, wie extratipp.com* berichtet.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT