Sascha Hehn

„Da musst du aufpassen“: Traumschiff-Vorgänger mit Warnung an Florian Silbereisen

+
Florian Silbereisen löste Sascha Hehn im Traumschiff ab.

Für Florian Silbereisen ist seine Rolle bei der beliebten Serie Traumschiff noch Neuland. Sein Vorgänger Sascha Hehn warnt den Schlagerstar eindringlich.

München - Dass Florian Silbereisen das Ruder für die beliebte ZDF-Serie „Das Traumschiff“ übernahm, war für viele Fans des Schlagerstars eine tolle Nachricht und für ihn selbst sicherlich eine erfrischende Abwechslung vom Musikbusiness. Doch sein Schauspielerfolg scheint auf verbrannter Erde gewachsen zu sein - denn sein Vorgänger Sascha Hehn erhebt nicht nur Vorwürfe gegen die Macher, sondern warnt Silbereisen auch eindringlich. 

Nach Sascha Hehns Traumschiff-Aus: Florian Silbereisen übernahm 

Vier Jahre stand Sascha Hehn als Kapitän an der Spitze des Traumschiffs und lenkte es durch die Weltmeere. Doch 2018 kam das prompte Ende, dass für Fans zwar überraschend und traurig war, für Hehn aber wohl kalkuliert und gewollt. Wie er damals der Bild erzählte, war er mit den Standards in der Serie nicht mehr zufrieden und trat daher ab. Nach der fieberhaften Suche nach einem Nachfolger fiel schließlich Florian Silbereisen die Kapitänsmütze zu. 

Im Gala-Interview hat sich Hehn nun zur Fahnenstange „Das Traumschiff“ geäußert und spricht eine deutliche Warnung an seinen Nachfolger Florian Silbereisen aus. Er bestätigt, dass die Gründe für sein Aus beim „Traumschiff“ nicht sonderlich schön waren, dass auch eine Aussprache zwischen dem Programmdirektor und ihm „keine Früchte getragen“ habe. 

Klare Message an Florian Silbereisen: Er müsse „aufpassen“

Im Interview zitiert Hehn eine klare Message, die er auch Florian Silbereisen bereits zukommen lassen hat: „Lass dich nicht verbraten, da musst du aufpassen“, lauteten die Worte an seinen Nachfolger. Der Grund: Silbereisen sei „auch nur ein Spielball der Mächte“. 

Damit macht Hehn klar, wie tief der Riss zwischen ihm und den Serienproduzenten zu sein scheint. Ein Comeback schließt er folglich aus. Zudem stehe er „jetzt auf der schwarzen Liste“.

Florian Silbereisen löste Sascha Hehn im Traumschiff ab.

Traumschiff: Hehn äußert negative Zukunftsaussichten - „Da muss man sich mal fragen ...“

Dennoch wünscht der Schauspieler seinem Nachfolger Silbereisen auf dem Traumschiff viel Glück. Für ihn persönlich sei das Thema zwar abgeschlossen, „für andere noch nicht“, stellt er fest und erwähnt Nick Wilder, der aktuell den Bordarzt spielt. Laut Hehn stehe auch er „vor der Entscheidung“. 

Die Zukunftsaussichten für die beliebte Serie malt Hehn folglich eher schwarz: „Im Nachhinein ist es doch so, dass einer nach dem anderen dieses Schiff verlassen wird. Da muss man sich mal fragen, woran das liegt.“

Die Rollenbesetzung geriet immer wieder in den Mittelpunkt der Diskussion, auch als sich zum Beispiel Sarah Lombardi eine Traumschiff-Rolle schnappte. Für Florian Silbereisen hagelte es ebenso einiges an Kritik. Eine Serien-Kollegin packte im Sommer aus, wie es am Set mit Silbereisen wirklich ablief. Nun nahm eine Schlager-Sängerin Silbereisen in Schutz und schoss ihrerseits gegen die Kritiker.

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT