Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hollywood-Star

Denzel Washington will rechtzeitig aufhören

Denzel Washington macht sich keine Illusionen. Foto: Lisa Ducret
+
Denzel Washington macht sich keine Illusionen. Foto: Lisa Ducret

«Wenn du nicht gehst, wirst du gegangen». Sagt Denzel Washington.

Berlin (dpa) - Der Hollywood-Star Denzel Washington (63) kann den angekündigten Rückzug seines Kollegen Robert Redford (81) von der Schauspielerei nachvollziehen. «Das musst du. Wenn du nicht gehst, wirst du gegangen», sagte Washington der Deutschen Presse-Agentur.

«Ich gehe in seinem Alter auch in Rente.» Redford hatte erklärt, seine neue Krimi-Komödie «The Old Man & the Gun» sei vermutlich sein letzter Film.

In dem Streifen, der 2019 in die Kinos kommen soll, spielt auch Washingtons Sohn John David mit. «Vielleicht macht mein Sohn auch bei meinen letzten Film mit», erklärte der 63-Jährige. Das Alter spiele für ihn generell aber keine große Rolle in seinem Beruf. «Egal, ob du 20, 40, 60 oder 82 bist. Es geht immer darum: Hast du einen guten Film gemacht, den die Leute sehen wollen?», sagte Washington weiter.

Der zweifache Oscar-Preisträger («Glory», «Training Day») spielt in «The Equalizer 2» erneut den ehemaligen CIA-Agenten Robert McCall, der auf eigene Faust Kriminalfälle löst. Der Actionfilm startet am Donnerstag in den deutschen Kinos.

Trailer zum Film

Kommentare