Tagelanger Exzess

Doch kein Heroin? Drogen-Party von Demi Lovato eskaliert, Sängerin im Krankenhaus

+
Demi Lovato (25) feiert Drogen-Party: Es war kein Heroin! Die Wahrheit über den Grund für den Krankenhaus-Aufenthalt.

Demi Lovato (25) feiert Drogen-Party: War es doch kein Heroin? Unser USA-Korrespondent Dierk Sindermann ist vor Ort und berichtet über den Krankenhaus-Aufenthalt.

Los Angeles - Welche Droge war der Grund, dass Demi Lovato (25) in der Notaufnahme landete? Darüber rätseln selbst die Ärzte, weil die Promi-Patientin schweigt. Die Sängerin war ohnmächtig, als Montagnacht gegen 23.30 nach einem Notruf der Notarzt in ihrer Villa in den Hollywood Hills eintraf. Laut einer Nachbarin bei „RadarOnline“ hatte sie dort seit Sonntagnacht mit Freunden eine wilde Dauer-Party gefeiert: „Fast durchgehend kam laute Musik wie aus einem Club von ihrem Grundstück. Als ich dann die Sirenen gehört habe, wusste ich sofort: Es ist für Demi Lovato."

Demi Lovato Drogen Party in Los Angeles: Kein Heroin! 

Laut eines Bekannten von Demi Lovato (Instagram) hatte die 25-Jährige zwar eine Überdosis, es „war aber nicht wie überall berichtet wurde, Heroin.“ Auch tmz.com schreibt, dass es kein Heroin war. Was genau sie genommen hatte, darüber schweigen nicht nur Lovato sondern auch alle ihre Freunde eisern. Die Rettungssanitäter sollen Lovato mit Narcan, das als Antidote für Opioide eingesetzt wird, zurück zu Bewusstsein gebracht haben sollen. 

Laut Polizei wurden in der Villa von Lovato keine illegalen Drogen gefunden – weshalb es auch keine Anzeige oder weitere Ermittlungen gegen sie gibt. 

Welche Droge war der Grund, dass Demi Lovato (25) in der Notaufnahme landete? Darüber rätseln selbst die Ärzte, weil die Promi-Patientin schweigt.

Demi Lovato Drogen Party in Los Angeles: Tante spricht über Gesundheitszustand

Laut Demis Tante Kerisse Dunn geht es ihrer Nichte den Umständen entsprechend gut und „sie erholt sich grade im Krankenhaus.“ Sonntagabend war Lovato bei der California Mid-State Fair aufgetreten. Dort hatte sie ausgerechnet den Text zu ihrem Song „Sober“ – zu deutsch: Nüchern – vergessen. Lovato hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Suchtproblemen zu kämpfen gehabt. 

Sie sprach in einem Interview offen darüber, dass sie mit 17 von Kokain und später vom rezeptpflichtigen Schmerzmittel Oxycontin abhängig wurde: „Leider liegt die Sucht bei mir in den Genen. Mein Vater war drogensüchtig und ein Alkoholiker.“ Mit 18 war sie dann zum ersten Mal in der Reha-Klinik. Danach erlitt sie dann aber immer wieder Rückfälle. So wie Dienstagnacht.

Dierk Sindermann

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT