Soulsängerin

Bekannte Berliner Musikerin (†46) ist tot - Nicht alle Konzerte abgesagt

+
Die Sängerin Astrid North ist am Dienstag (25.06.2019) gestorben.

Die Soulsängerin Astrid North ist im Alter von 46 Jahren verstorben. Am 25. Juni erlag sie einem Krebsleiden, mit dem sie seit einem Jahr kämpfte.

Berlin - Auf der Facebook-Fanseite von Astrid North gab ihre Familie ihren Tod bekannt: „Astrid ist am Dienstag im Krankenhaus Benjamin Franklin verstorben. Ihre Familie und Freunde waren in den letzten Wochen und Tagen bei ihr, um Beistand zu leisten, letzte Wünsche zu erfüllen und ihr ein Gefühl von Geborgenheit zu geben“, verkündeten sie dort. 

Mit gerade einmal 46 Jahren verstarb die Berliner Soulsängerin an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bekannt wurde Astrid North, als sie mit ihrer „Band Cultured Pearls“ in den Neunzigerjahren durch Deutschland tourte und es mit ihren größten Hits wie „Tic Toc“ und „Kissing the Sheets“ auch in die Charts schaffte. 

Astrid North erhielt im Mai 2018 die Krebsdiagnose

Seit 2003 war sie aber als Solokünstlerin unterwegs und hätte auch im Juli noch einige Konzerte gegeben. Auf ticketmaster sind die sechs geplanten Auftritte in Berlin noch zu sehen, mittlerweile wurden sie aber auch auf dem Onlineportal abgesagt - bis auf zwei Abende, an denen nun Gedenkfeiern stattfinden sollen. 

Bei der gebürtigen Berlinerin war letztes Jahr im Mai der Tumor in der Bauchspeicheldrüse entdeckt worden. Das teilte sie ihren Fans auf Facebook im Dezember mit, ebenso dass dieser in einer „sehr großen und komplizierten Operation“ entfernt wurde. Damals schien North noch voller Hoffnung zu sein: „Nächstes Jahr dann eine Bestrahlung, dann Reha und dann…. Kreativität!“, schrieb sie.

Astrid North erhielt auf Facebook Zuspruch von den Fans

Ihre Fans sprachen der Musikerin immer wieder Mut zu. „Sei stark, wir drücken dir alle die Daumen und wissen insgeheim, dass du noch lange nicht gehen sollst ...“, schrieb zum Beispiel ein Follower. Eine andere Facebook-Userin findet rührende Worte: „Was für eine starke, verletzliche, vertrauende wunderschöne Frau Du bist. Danke fürs Teilen, Danke fürs Heilen. Viel Liebe und Kraft, Weisheit und Licht für Dich.“ Zuletzt teilte die Sängerin noch ein Bild von sich auf der Bühne mit Glatze, die sie von der Chemotherapie davontrug. 

Ein 28-jähriger Popstar kam kürzlich bei einem Absturz ums Leben, zuvor setzte er noch ein Gänsehaut-Posting ab. Ex-Drummer Steven Adler von Guns N' Roses stach sich mit einem Messer in den Bauch und musste in eine Klinik geliefert werden.

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT