Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Teuer erkaufter Heimerfolg des SV Wacker Burghausen II in der Bezirksliga Altbayern Ost

Philip Rieger und Daniel Donner verletzen sich beim 27:17 über Taufkirchen/Vils schwer.

Stadt Burghausen - Nachdem 29:28-Auswärtserfolg vor einer Woche beim Bezirksoberligaabsteiger VfL Waldkraiburg, holte sich Burghausens zweite Handballherrenmannschaft am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen den TSV Taufkirchen/Vils mit 27:17 den zweiten Sieg in Folge.

Gegen die Aufsteiger der abgebrochenen Saison 2019/2020 aus dem Landkreis Erding, kam der SVW II nur schwer in die Gänge. Nach einer zerfahrenen Angangsphase und dem zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich in der 11. Minute durch den erneut stark agierenden Tristan Fleger, fanden die Herzogstädter jedoch langsam ihren Spielrhythmus. Vor allem die Anspiele zu Kreisläufer Philip Rieger, der von den Vilstalern nicht zu halten war, brachten die Mannschaft von Trainer Alois Maier zu Torerfolgen, sodass der SVW II bis zur 21. Minute eine komfortable 8:5-Führung verbuchen konnte. Einen Bruch erlitt das Burghauser Spiel im Anschluss durch die Verletzung von Torwart Daniel Donner, der bei sich bei einer Abwehraktion ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie verletzte. Taufkirchen nutzte den Schock der Salzachstädter und kam in den folgenden Minuten wieder auf 8:7 heran. Dank starker Paraden des eingewechselten Wacker Torwarts Bernd Gutzer, stabilisierte sich die Burghauser Abwehr aber wieder und konnte dadurch einige Ballgewinne verzeichnen. Vor allem Erik Pfaadt und Außenakteur Stefan Härzschel übernahmen Verantwortung und erzielten bis zum Halbzeitstand von 11:7 wichtige Treffer. Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatten die Gäste von der Vils, die nach wenigen Minuten auf 11:9 verkürzen konnten. Der SVW II war fortan in der Defensive aber hellwach und bewahrte zusammen mit dem bärenstarken Wacker-Schlussmann Bernd Gutzer die Führung. Auch im Angriff bewiesen die Herzogstädter nun Ihre Stärken und stellten die Taufkirchener Defensive immer wieder vor Probleme. Außenspieler Tristan Fleger, Eike Busch aus dem Rückraum sowie der treffsichere Philip Rieger vom Kreis bauten die Führung sukzessive auf 17:10 in der 39 Minute aus. Kurz darauf jedoch der nächste Schock für die Truppe von Alois Maier und Ludwig Oberpeilsteiner. Philip Rieger, eben noch Torschütze, verletzte sich in einem Zweikampf schwer am Fuß. Burghausen zeigte nun Moral und konnte gelungene Kombinationen im Spielaufbau über Daniel Biedersberger sowie Youngster Marius Barbet erfolgreich abschliessen, um die Führung auf 10 Tore auszubauen (47.Minute, 21:11). Die Partie war damit entschieden. Die Vilstaler hatten den Herzogstädtern am heutigen Tag nichts mehr entgegenzusetzen. So blieb der SVWII bis zum Spielende tonangebend und erhöhte durch Treffer von Johannes Mayer, Daniel Biedersberger und Michael Kalchauer bis zur 58. Minute auf 26:15, ehe die Begegnung beim Stand von 27:17 beendet wurde. Am Ende festigt die Burghauser Bezirksoberligareserve mit 4:4 Punkten ihren Platz im Mittelfeld (5.Platz) der Bezirksliga Ost. Die Freude über den Erfolg war ob der schweren Verletzungen von Daniel Donner (Kreuzbandriss) und Philip Rieger (Achillessehnenriss) jedoch stark getrübt, da zwei wichtige Säulen der Mannschaft nun lange ausfallen. In den kommenden beiden Wochen haben die Herzogstädter spielfrei, ehe es am Sonntag den 14. November in der Liga wieder weitergeht. Zu Gast sind die Herzogstädter dann beim aktuellen Tabellenführer TV Passau. Tor für Burghausen: Philip Rieger (6), Marius Barbet (3/1), Michael Kalchauer (3/1), Erik Pfaadt (3), Tristan Fleger (3), Stefan Härzschel (2), Johannes Mayer (2), Daniel Biedersberger (2), Eike Busch (2) und Michael Lauer (1). LAN

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen Handball

Kommentare