EHC mit Punktgewinn gegen Überraschungsteam des Jahres

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Am Sonntagabend kassierten die „Löwen“ vom EHC Waldkraiburg ihre erste Heimniederlage der Saison. Gegen den starken EV Moosburg, der bis letzten Freitag noch das Tableau souverän anführte und schließlich als Tabellenzweiter in die Industriestadt kam, unterlagen die Mannen von Trainer Rainer Zerwesz denkbar knapp mit 2:3 nach Penaltyschießen- und sicherten sich so wenigstens einen Punkt. Ein starker Gästekeeper und ein eiskalter Moosburger Kontingentspieler machten gegen die dezimierten Waldkraiburger den Unterschied.

Der EV Moosburg ist und bleibt das Überraschungsteam der noch jungen Bayernligasaison und machte auch den „Löwen“ das Leben schwer. Sportlich im Vorjahr eigentlich abgestiegen, verblieben die Dreirosenstädter nur dank des Rückzugs des EHC 80 Nürnberg in der höchsten Eishockeyliga des Freistaats- doch wen interessiert das jetzt noch? Besonders in Waldkraiburg muss man da ganz still sein- denn in einer noch nicht allzu weit zurückliegenden Vergangenheit rettete den EHC auch mindestens einmal der berühmte „grüne Tisch“. Moosburg aber hat aus den Fehlern des Vorjahres gelernt und Trainer Petr Kankovsky, der vor wenigen Jahren noch Nachwuchscoach in Waldkraiburg war, hat eine schlagkräftige, ausgewogene Truppe zusammengestellt. Mit Thomas Hingel haben die Moosburger einen Torhüter, der nicht nur schon deutscher Nachwuchsmeister mit dem EV Landshut war, sondern auch zu den Besten der Liga zählt- wie auch beim Moosburger Gastspiel in Waldkraiburg eindrucksvoll zu sehen war. Lukas Varecha ist der zweite Name, der eng mit dem Moosburger Höhenflug zu verknüpfen ist: 25 Jahre ist der tschechische Stürmer alt und kam zu Beginn der Saison aus Liberec. Er will sich in der Bayernliga nach Möglichkeit empfehlen- man darf davon ausgehen, dass ihm dies gelingt, denn gegen den EHC Waldkraiburg war er neben Keeper Hingel der Mann des Spiels. Einen ersten leichten Abwehrfehler der „Löwen“ nutzte Varecha nach gut acht Minuten prompt und brachte Moosburg mit 1:0 in Führung (08:15). Die Hausherren schlugen aber umgehend zurück: Zunächst parierte Hingel noch großartig, den Abpraller legte Timo Borrmann aber auf Thomas Rott und der netzte ein (09:42).

Im mittleren Drittel geschah dann lange Zeit zwar nichts, doch mit einer überragenden Einzelaktion von Lukas Varecha gingen die Moosburger abermals in Führung (35:51). Dank EHC-Keeper Patrick Vetter, der kurz vor dem Ende noch zweimal einzugreifen hatte, ging es für die Zerwesz-Truppe aber nur mit diesem knappen Rückstand in die Kabine. In den letzten 20 Minuten mobilisierten die Waldkraiburger, bei denen mit Michael Trox, Daniel Hämmerle, Martin Führmann, Jakub Marek und Martin Hagemeister abermals fünf der ersten neun Stürmer fehlten, nochmals alle Reserven- und das ist bei der derzeitigen Personallage leichter gesagt, als getan. Meister Lindau hatte Moosburg am Freitag zuvor die ersten Niederlage beigebracht, mindestens den Ausgleich, einen Punktgewinn und die Verlängerung wollten die „Löwen“ aber erreichen. Und das schafften sie: Nico Vogl stellte mit seinem sechsten Saisontor im sechsten Spiel noch auf 2:2 (52:29).

Die zu dieser Saison neu eingeführte Verlängerung brachte keine weiteren Treffer mit sich- auch dank Gästekeeper Hingel- und so musste im Penaltyschießen der Sieger ermittelt werden. Lukas Wagner konnte dabei seinen ehemaligen Teamkollegen aus Landshuter DNL-Zeiten nicht überwinden, Timo Borrmann traf nur die Latte. Anders- natürlich mochte man fast sagen- Lukas Varecha. Der Mann des Spiels verwandelte seinen Versuch ebenso wie Florian Mayer und daher durfte mit dem EV Moosburg erstmals in dieser Saison ein Gästeteam in Waldkraiburg feiern. Die „Löwen“ bleiben mit zehn Punkten auf Platz fünf aber dran an der Spitzengruppe der Liga.

Eishockey-Bayernliga 2015/ 2016, 6.Spieltag. EHC Waldkraiburg – EV Moosburg 2:3 n. P. (1:1/ 0:1/ 1:0/ 0:1). Tore: 0:1 08:15 Varecha L. (Möhle D.), 1:1 09:42 Rott Th. (Borrmann T., Hipetinger R.), 1:2 35:51 Varecha L. (Möhle D., Krämer B.), 2:2 52:29 Vogl N. (Wagner L., Kaltenhauser M.), 2:3 60:00 Varecha L. Strafen: EHC Waldkraiburg 2 Strafminuten, EV Moosburg 10 Strafminuten. Zuschauer: 481.

Pressemitteilung EHC Waldkraiburg "Die Löwen"

Zurück zur Übersicht: Sport-Vereine

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sportvereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser