Wacker II verkauft sich bei Aufstiegsaspirant sehr ordentlich

Knappe 31:30-Auswärtsniederlage beim ETSV 09 Landshut.

Stadt Burghausen - Am vergangenen Samstag hat zweite Handballherrenmannschaft des SV Wacker Burghausen, wieder bewiesen, dass sie auch mit den Großen der Bezirksliga Altbayern mehr als nur mithalten kann.

Dafür kann sich die Mannschaft des Trainergespanns Klapp/Maier zwar nichts kaufen, aber die zuletzt gezeigten Leistungen zeigen deutlich, dass der SVW sehr gute Chancen auf den angestrebten Klassenerhalt besitzt. Beim Tabellendritten ETSV 09 Landshut, der sehr gute Chancen auf den Bezirksoberligaaufstieg besitzt, zeigte der SVW II bereitets in der ersten Spielhälfte eine sehr ansprechende Leistung und konnte das Spiel bis zur 17:17-Halbzeitstand absolut ausgeglichen gestalten. Auch in der zweiten Spielhälfte zeigte Wacker ein sehr hohes Engagement und führte in der 45. Minute sogar mit 24:23. Der ETSV fand jedoch die passende Antwort und erspielte sich bis 57. Minute die vorentscheidende 30:28-Führung. Burghausen gab jedoch nicht auf. Mehr als der 31:30-Anschlusstreffer war jedoch leider nicht mehr drin. Damit bleibt der SVW II weiter auf Platz 8 und besitzt dazu weiter den Kontakt zum Tabellenmittelfeld. Am kommenden Samstag empfangen die Herzogstädter um 17:30 Uhr den Bezirksoberligaabsteiger und Tabellenvierten SG Moosburg. Mit dem Engagement und der Leistung aus den letzten Begegnungen bestehen sehr gute Chancen die nächsten Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Tor für Burghausen: Michael Kalchauer (9/1), Eike Busch (5), Michael Lauer (5), Stefan Härzschel (3), Christian Schreyer (3), Peter Noll (1), Florian Gaar (1) und Finn Könecke (1). LAN



Pressemitteilung SV Wacker Burghausen Handball

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare