Burghausens Bezirksoberligahandballer holen sich nächsten Sieg

Deutlicher 27:15-Heimerfolg gegen die TuS Pfarrkirchen.

+
Mannschaftskapitän Alexander Baumrucker war mit sieben erzielten Treffern der beste seine Schütze seiner Mannschaft beim Heimsieg über Pfarrkirchen

Stadt Burghausen - Mit einem 27:15-Heimsieg gegen die TuS Pfarrkirchen rehabilitierte sich am Samstagabend die erste Handballherrenmannschaft des SV Wacker Burghausen von der knappen 20:19-Niederlage aus dem Landkreisderby gegen Altötting.

Gegen die ersatzgeschwächten Rottaler konnte Wacker eine starke Defensivleistung aufbieten, in der Wacker-Torwart Tom Schimmel eine sehr starke Leistung ablieferte und so zum sicheren Rückhalt wurde. In der Anfangsphase verlief das Wacker-Angriffsspiel sehr träge, wobei die Mannschaft des Trainergespanns Biedersberger/Aigner auch eine Reihe von Torchancen ausließ. Die Herzogstädter konnten sich somit bis zur 10. Minute nur eine 5:3-Führung durch Treffer von Kreisläufer Philip Rieger, Außenakteur Alexander Baumrucker und Christoph Kalchauer erspielen. Die TuS hatte dagegen mehrmals die Möglichkeit, um zwischenzeitlich auszugleichen. Allerdings stand der sehr gut aufgelegte Tom Schimmel immer wieder goldrichtig und vereitelte somit einen möglichen Rückstand. Angetrieben von Schimmels Leistung erhöhte Wacker im Angriff nun den Druck auf die TuS und erhöhte durch gut herausgespielte Aktionen die Führung zum zwischenzeitlichen 8:3. Im weiteren Spielverlauf versäumte es der SVW die Führung weiterauszubauen, sodass die Rottaler immer wieder ihre Chancen suchten. Allerdings ließ der Wacker-Abwehrriegel um Philip Rieger, Johannes Kreibig, Alexander Koller und Christoph Kalchauer nur mehr wenig bis gar nichts zu, während Schimmel im Tor weiterhin einen sehr starken Rückhalt bot. Burghausen beherrschte somit weiterhin das Spiel. Dennis Rieger mit zwei sehenswerten Treffern von der Außenposition, Baumrucker mit zwei verwandelten 7-Meter sowie Rückraumspieler Johannes Kreibig sorgten schließlich für eine 13:8-Pausenführung. In der zweiten Spielhälfte machte Wacker dort weiter, wo man vor der Pause aufgehört hatte. Trotz einer anfänglichen Zeitstrafe gegen Daniel Biedersberger ließ sich Wacker nicht aus dem Konzept bringen und erzielte trotz einer Unterzahlsituation über den ebenfalls sehr stark spielenden Dennis Rieger zwei Tore in Folge zum zwischenzeitlichen 15:9. Gegen die zunehmend stärker werdende Burghauser Defensive ging der personalgeschwächten TuS nun zunehmend die Ideen aus, während Wacker die zahlreichen Ballgewinnen nun deutlich besser nutzte, um zum Torerfolg zukommen. Vor allem die brandgefährlichen Außenspieler Dennis Rieger und Alexander Baumrucker setzten sich weiterhin sehr stark in Szene und sorgten bis zur 39. Minute für beruhigende 17:9-Führung. Damit war bereits eine kleine Vorentscheidung getroffen, denn Burghausen spielte nun weiter sehr stabil und ließ der TuS keine Möglichkeit mehr, um nochmal ins Spiel zurückzukommen. Über den Rückraum durch Kreibig, Baumrucker und Rainer Biedersberger baute Wacker die Führung weiter aus und führte damit 13-Minuten vor Spielende mit 21:12. Auch Torwart Alexander Langenfaß und Kilian Freilinger konnten mit je einem gehaltenen 7-Meter und weiteren gehaltenen Bällen auszeichen, sodass der Vorsprung durch weitere Treffer von Kalchauer, Kreibig, Schreyer und Biedersberger weiter ausgebaut wurde. Den letzten Treffer der Begegnung erzielte nochmals Kreibig zum 27:14, ehe der TuS Pfarrkirchen nur noch eine kleine Ergebniskosmetik gelang. Mit dem 5. Sieg im sechsten Sieg liegt Burghausen damit nach wie vor auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksoberligatabelle hinter dem bislang immer noch ungeschlagenen Lokalrivalen TV Altötting. Am kommenden Samstag bestreitet die Mannschaft, um Kapitän Alexander Baumrucker bereits ihr nächstes Spitzenspiel beim Tabellenvierten SSG Metten. Die hochambitionierten und heimstarken „Klosterer“ sind hervorragend in die Saison gestartet und mussten aus den letzten drei Spielen zwei Niederlagen gegen Altötting und die TG Landshut II hinnehmen. Somit wird den Herzogstädtern ein hochmotivierter Gastgeber gegenüberstehen, der ihnen alles abverlangen wird, um die Punkte an der Donau zu behalten. Tor für Burghausen: Alexander Baumrucker (7/2), Dennis Rieger (6), Johannes Kreibig (5), Philip Rieger (4), Christoph Kalchauer (2), Rainer Biedersberger (2) und Christoph Schreyer (1). LAN



Pressemitteilung SV Wacker Burghausen Handball

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Sport-Vereinen aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wider. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser



Kommentare