Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Testspielsiege für Buchbach

OVB
+
Erzielte das 2:0 gegen Unterföhring: Thomas Eckmüller.

Buchbach -  Der TSV Buchbach hat die erste Trainingswoche mit zwei Testspielsiegen abgeschlossen: Der Fußball-Bayernligist gewann mit 2:0 gegen Unterföhring und mit 6:0 in Soyen.

Am Freitag besiegte die Elf von Trainer Anton Bobenstetter Landesliga-Aufsteiger FC Unterföhring mit 2:0 und am Samstag gelang in Soyen gegen eine dortige Auswahl ein 6:0. Weiter geht's am Mittwoch um 18.30 Uhr mit dem ersten Testspiel-Highlight gegen den Drittligisten SV Wacker Burghausen.

Mit Patrick Irmler auf der rechten Seite, den Innenverteidigern Dominic Kupfer und Patrick Scheibenzuber sowie Maxi Hain auf der linken Seite formierte Bobenstetter die neue Viererkette, die dann auch kein Treffer zuließ. Schon nach zwei Minuten prüften die Hausherren erstmals die Querlatte des Unterföhringer Tores, das 1:0 erzielte Markus Gibis nach herrlicher Vorarbeit von Stefan Lex aus kurzer Distanz (28.). Buchbach hatte auch nach dem Seitenwechsel und sechs Auswechslungen das Geschehen jederzeitig im Griff, allerdings mussten die Gastgeber ab der 64. Minute mit zehn Mann auskommen, weil Maxi Hain nach einem Schlag auf die Wade raus musste. Trotz Unterzahl markierte Neuzugang Thomas Eckmüller nach einem Gestochere im Strafraum das 2:0 (72.), wenig später musste auch Thomas Hamberger nach einem Pferdekuss das Spiel verlassen. Mit acht Feldspielern brachten die Gastgeber den Vorsprung sicher über die Runden.

Hamberger, Hain und Fabian Ganser (ebenfalls leicht angeschlagen) mussten dann am Samstag in Soyen passen. Bis zur Pause schossen Lex (15. / 21.) und Irmler (30.) den Bayernligisten mit 3:0 in Front, nach dem Wechsel trafen erneut Lex (54.), Manuel Neubauer (75.) und Bernd Brindl (80.). "Nach fünf Trainingseinheiten und zwei Spielen in sechs Tagen waren die Burschen am Samstag auch angesichts der Hitze ziemlich platt. Am Montag werden wir erst einmal ein kleine Bestandsaufnahme machen, etwas regenerieren und dann am Dienstag wieder Gas geben", so Bobenstetter, der seiner jungen Truppe großen Willen und Eifer attestiert. "Die fehlende Routine können wir nicht trainieren, alles andere kriegen wir hin", gibt sich der Coach zuversichtlich.

Punktspielauftakt ist für die Buchbacher am 25. August in Aindling, am Mittwoch, 28. Juli, steigt das erste Heimspiel gegen Seligenporten. Das Derby gegen den TSV 1860 Rosenheim wird am 2. Oktober ausgetragen.

mb/Mühldorfer Anzeiger

Kommentare